Hautkontrolle bei Querschnittlähmung

Die regelmäßige Hautkontrolle dient der Einschätzung des Hautzustandes allgemein. Gleichzeitig gehört sie zu den effektivsten Maßnahmen um einen Dekubitus zu vermeiden.

Bild 114394198 copyright Aaron-Amat, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Tägliche Hautkontrolle

Menschen mit Querschnittlähmung sollten mindesten einmal besser zweimal täglich eine Hautkontrolle vornehmen und dabei ggf. mit einem Spiegel

  • Alle Bereiche ansehen, die beim Sitzen oder Liegen Druck ausgesetzt sind.
  • Alle knöchernen Vorsprünge unterhalb der Lähmungshöhe, z. B.
    • Knöchel
    • Ellbogen
    • Ferse
    • Hüfte
    • Sitzbeinhöcker
  • Besondere Aufmerksamkeit walten lassen, wenn Hautveränderungen auffallen, z. B.
    • Schürfwunden
    • Blaue Flecken
    • Blasen
    • Schnitte
    • Verhärtungen
  • Alle Bereiche ansehen, bei denen Kleidung oder andere Gegenstände einengen könnten, z. B.
    • Fester Hosenbund
    • Nähte in Leistengegend
    • Enge Schuhe/Kleidung
    • Socken und Strümpfe mit elastischem Bund
    • Gurte, zur Befestigung von Kondom-Urinalen

Besondere Aufmerksamkeit ist auch dann angesagt, wenn eine Unterlage – z. B. die Matratze oder das Rollstuhlkissen – durch ein anderes Modell ausgetauscht wurde.

Der Fingertest

Um festzustellen, ob es sich bei einer geröteten Hautstelle bereits um einen Dekubitus (siehe auch: Prävention von Druckstellen (Dekubitus) handelt, übt man mit dem Finger (Fingertest) für ein paar Sekunden Druck auf das betreffende Areal aus. Bleibt es beim Loslassen rot, liegt bereits eine Schädigung der Haut vor. Bleibt es weiß, gibt es keinen Hinweis auf eine Schädigung.

Durch Abtasten (Palpieren) und Befühlen lassen sich Schwellungen und Verhärtungen wie z. B. Hämatome, eine Schleimbeutelentzündung (Bursitis), Abszesse und Prellungen erkennen. Hier muss eine absolute Druckentlastung erfolgen (Pohlmann, 2012).

Siehe auch: Prävention von Druckstellen (Dekubitus) und Der 8-Punkte-Plan zur Vermeidung von Druckstellen bei Querschnittlähmung

Weitere Informationen

Für weitere Informationen zur Haut siehe: Die Haut bei Querschnittlähmung und Hautpflege bei trockener Haut.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.