Nori Lights für Rollstühle – Es werde Licht!

Manchmal fragt man sich als Rollstuhlfahrer ob man sich nachts überhaupt auf die Straße trauen darf. Wenn es dunkel ist und die Gemeinde aus Kostengründen die Straßenlampen ausgeschaltet hat. Man selbst sieht vielleicht auch wenn’s finster ist ganz gut, aber die Frage lautet: Wird man gesehen?

nori lights, copyright Chris Flynn, 2014

Wird man gesehen, wenn man bei Dunkelheit im Rollstuhl unterwegs ist? Mit Nori Lights schon! Ja, okay … mit Speichenreflektoren (Katzenaugen) auch …  Aber wie schick sind die? Und wie hell? So hell wie Nori Light jedenfalls nicht. Mit Nori Lights und drei, vier Freunden könnte man ein Flugzeug zur Landung animieren!

Sichtbarkeit und Sicherheit für Menschen auf Rädern

Ursprünglich für Fahrräder gedacht, entwickelte Tüftler Chris Flynn aus San Diego, USA, zwei Produkte, die Menschen auf Rädern unübersehbar machen.

  1. Ein phosphoreszierendes Band (0,6 cm breit) zum Aufkleben seitlich auf die Felgen
  2. Ein phosphoreszierender Ring als Felgenerweiterung (nur bei Rädern mit Felgenbremse notwendig)

Während das Rad sich dreht, werden die Nori Lights aktiviert: durch an den Innenseiten der Radgabeln und unter dem Sitz montierte acht kleine UV-LEDs, die die Bänder bzw. Ringe ständig nachladen. Die Energieversorgung findet mit den neuen Nori Lights v. 2 kabellos statt. Und dann ist man nachts im Rollstuhl einfach unübersehbar.

Details

  • Kabellose Engergieversorgung
  • Batterien inkl. (Batterielebenszeit = ca. 80 Stunden)
  • Wasserfest
  • Einfach zu montieren (beim ursprünglichen Design waren Kabelbinder notwendig; jetzt nicht mehr)
  • Einfach ein- und auszuschalten
  • Kosten: ca. 90 US$ (ca. 82 €) plus Versand und Importkosten (Stand: April 2020) direkt vom Hersteller .

Video und weitere Informationen

Hier geht es zu einem Video, das einen Rollstuhl mit Nori Lights in Aktion zeigt: Nori Lights – Game Changers

Für weitere Informationen (in englischer Sprache) siehe: www.norilights.com

 

Siehe auch: Sichtbarkeit und Sicherheit im Rollstuhl