Barrierefrei studieren: Online-Portal für Studenten mit Handicap

Ein neues Online-Portal gibt Studierenden mit Handicap einen Überblick über die Fördermöglichkeiten, die ihnen ggf. zustehen. Von der Assistenzleistung im Studium über Fahrdienst und Wohngeld bis zur Vermittlung barrierefreier Unterkünfte, können sich Interessierte über ca. 1.600 Unterstützungsangebote kostenlos informieren.Bild 113319229 copyrigt Tyler-Olson, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Seit Oktober 2014 ist www.barrierefrei-studieren.de online. Die Initiative für transparente Studienförderung bietet auf dieser Plattform wertvolle Tipps, Hinweise und Adressen für Studenten mit Behinderung oder einer chronischen Krankheit.

Um diesen Service nutzen zu können, muss sich der (angehende) Student zunächst anmelden und einen Fragebogen zu seiner Person und Situation ausfüllen. Erfragt werden insgesamt dreizehn Filterkriterien, u. a.:

  • Art der Behinderung
  • Grad der Behinderung
  • Alter
  • Geschlecht
  • Finanzielle Situation
  • An welcher Hochschule man welches Fach studieren möchte
  • Welchen akademischen Grad man anstrebt

Dann wird angezeigt, welche Förderungen bei der individuellen Situation möglich sind. Unterstützung gibt es z. B. in Form von:

  • Finanzielle Förderungen in Form von bzw. bei
    • Stipendien
    • Auslandsaufenthalten
    • BAföG
    • Gebührenbefreiung
    • Fahrtkostenzuschüsse
    • Wohngeld
    • Etc.
  • Technische Hilfsmittel
    • Fernlesegeräte
    • Mikrofonanlagen
    • Behindertengerechte Fahrzeuge
    • Etc.
  • Bedarfsgerechte Arbeitsmittel
    • Computerarbeitsplätze
    • Büchergeld
    • Umsetzungsdienste
    • Etc.
  • Assistenzleistungen
    • Studien- und Arbeitsassistenz zur Unterstützung im Studienalltag
    • Haushalt- und Wohnungsassistenz
    • Freizeitassistenz
    • Etc.
  • Wohnen und Freizeit
    • Wohnzuschüsse
    • Wohnungsangebote für Menschen mit Behinderung
    • Sport- und Freizeitangebote

Danach wird dargelegt wie an wen in welcher Form ein Antrag zu stellen ist, um entsprechende Förderungen für das eigene Studium zu erhalten.

Informationen auf www.barrierefrei-studieren.de

Nebenbei klärt www.barrierefrei-studieren.de über einige Missverständnisse, die es zum Studium mit Behinderung gibt, auf und schreibt hilfreiche Artikel zu allem, was auf Studenten zukommt. Letztere Komponente befindet sich noch im Aufbau und es werden sicherlich noch weitere interessante Informationen hinzukommen. Einige Beispiele sind:

Kritik am Anbieter

Im Januar 2015 meldet kobinet-nachrichten.org die Kritik der Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS) des Deutschen Studentenwerks an dem Online-Portal.  Laut dem Team um Leiterin Dr. Christiane Schindler, würden die bei der Anmeldung erhobenen persönlichen Daten zu u. a. kommerziellen Zwecken verwendet werden. In den Datenschutzhinweisen von barrierefrei-studieren.de heißt es unter der Überschrift „Übermittlung und Offenlegung der Informationen an Dritte“ tatsächlich: „Barrierefrei-studieren.de schaltet speziell auf die Daten der einzelnen Nutzer zugeschnittene Anzeigen und sonstige Werbemittel.“ Daten würden allerdings nicht an Dritte weitergegeben werden, heißte es weiter, die Nutzerstatistiken seien anonymisiert.

Diese nutzerspezifische Anzeigenschaltung dürfte auf die meisten Internet-Plattformen mit Anzeigenschaltung zutreffen; zudem lägen, laut Schindler, aber auch inhaltliche Mängel vor, die unerfüllbare Erwartungen bei den angehenden Studenten weckten. Siehe: Kritik am Portal Barrierefrei Studieren

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.