Extreme Wheelchairing – Parcours bewältigen im Rollstuhl

Extreme Wheelchairing ist ein neues Spiel für Smartphones und Tablets, bei dem der Nutzer einen Rollstuhl schnellstmöglich durch ein Umfeld steuern muss, das nur entfernt barrierefrei ist. Spaßfaktor garantiert!

extremewheelchairinggross

Extreme Wheelcharing ist das seit März 2015 erhältliche Spiel für mobile Anwendung des schwedischen Entwicklers Jan Rigerl. Es ist ein typisches „Jump `n`Run“-Spiel, nur dass das Alter Ego eben nicht rennt, sondern rollt.

Im manuellen Rollstuhl sind in insgesamt  21 Levels Parcours mit ansteigenden Schwierigkeitsgraden zu bewältigen. Ziel ist es, so schnell wie möglich vom Start zum Endpunkt (ein schimmernder Kreis, den man erst mal finden muss) zu gelangen. Dabei springt man, überschlägt sich, muss versteckte Gegenstände finden und Stürze vermeiden, denn letzteres kostet Zeit. Und das Umfeld, in dem man sich bewegt, ist alles andere als barrierefrei. Zunächst fängt es ganz harmlos auf einem Parkplatz an; dann kommen realistische Herausforderungen wie Gras, Gefälle und Treppen. Es folgen Gegebenheiten, denen man im richtigen Leben nicht so oft begegnen wird, wie Brücken mit rotierenden Teilabschnitten und noch weiteren Gemeinheiten, die graphisch zwar schön gelöst sind, bei denen man aber bös auf die Nase fallen kann.

extremewheelchairingIrgendwie seltsam: Das Alter Ego trägt einen Helm (gut!) und einen Handgelenk- und Ellbogenschoner, letzteres allerding nur auf der linken Seite, als ob es davon ausginge, nie rechts aus dem Rollstuhl zu fallen.

Voraussetzungen

Neben einem Smartphone oder Tablet braucht man zwei funktionstüchtige Daumen, um Extreme Wheelchairing zu spielen. Den virtuellen Rollstuhl treibt man nämlich mit den Daumen über zwei Räder links und rechts am Bildschirm an. Bei eingeschränkter Handfunktion, d. h. wenn man das verwendete Gerät nicht richtig greifen kann, legt man es am besten vor sich auf den Tisch.

Zusätzlich braucht man zumindest eine gewisse Ahnung davon, wie man sich im Rollstuhl fortbewegt (Steuerung und Körperschwerpunkt des Alter Egos sind ziemlich realistisch); und Orientierungssinn und starke Nerven schaden auch nicht.

Im App Store oder auf Google Play ist Extreme Wheelchairing für Apple und Android Systeme erhältlich. Es gibt eine kostenfreie Version (mit Werbeeinblendungen) und eine kostenpflichtige, die mit gerade mal 99 Cent kein Budget sprengen dürfte.

P.S.: Wer Interesse an noch mehr virtuellen Möglichkeiten hat, könnte sich für den Cybathlon – Bionische Spiele 2016 und Das war der Cybathlon 2016 interessieren.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.