Barrierefreie Landpartie

Eine Region, die was auf sich hält, hat einen Reiseführer barrierefrei zugänglicher Sehenswürdigkeiten vorzuweisen – nicht selten auch online. Auf der Suche nach attraktiven Ausflugszielen ins Grüne spuckt das Netz* einiges aus. Hier eine Auswahl.

Barr_Kahn_kl neu

Idyllische Kahnfahrt im Spreewald

Von Mooren und Maaren – die Eifel

Im Westen Deutschlands, den niederländischen Fla zum Greifen nah, liegt die Eifel mit ihren Vulkankratern und Maaren. Die Eifel ist nicht nur bekannt für eine lange Festival- und Rennsporttradition oder sanfte TV-Verbrechensbekämpfung für Menschen, die Angst vor dem „Tatort“ haben; unzählige Schulklassen pilgern auch jedes Jahr z. B. ins Freilichtmuseum Kommern oder zur Greifvogelstation Hellenthal. Diese sei zu großen Teilen mit dem Rollstuhl befahrbar, ist im Online-Reiseführer „Eifel barrierefrei“ des Vereins Naturpark Nordeifel e.V. zu lesen; dennoch taucht sie nicht unter den Ausflugszielen für Rollstuhlfahrer auf. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass hier relativ strenge Kriterien für Barrierefreiheit an den Tag gelegt wurden und nur diejenigen unter „geeignet für Rollstuhlfahrer“ erscheinen, die komplett ohne Hürden befahrbar sind. Gut – so könnten sich Rollifahrer tatsächlich an den Angaben orientieren und auch ohne Begleitung zurechtkommen.

Weitere rollstuhlgerechte Tipps:

  • Barrierefreie Angelstege
  • Ein Landschaftspfad zur Tierwelt in der Eifel, ihrer Geschichte und Blütenvielfalt
  • Museen
  • Planwagenfahrten
  • Ein rollstuhlgerecht angelegter Jugendzeltplatz

Das und noch viel mehr legt der Verein Naturpark Nordeifel seinen Besuchern ans Herz unter: www.eifel-barrierefrei.de

Im Schwarzwald: Kirschtorte und Kuckucksuhren

Auch der Naturpark Schwarzwald hat mobilitätseingeschränkte Besucher auf dem Schirm. „Bäume kann man nicht nur sehen, sondern auch hören, riechen und fühlen. Erleben Sie den Wald auf barrierefreien Wegen und lassen Sie sich von seinen belaubten und benadelten Bewohnern gefangen nehmen“, heißt es auf der Homepage des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord e.V.: www.naturparkschwarzwald.de

klein 19154797 Copyright pryzmat, 2013. Mit Genehmigung von Shutterstock.comWer die Bäume des Schwarzwaldes erschöpfend umarmt, geschnuppert, gehört und in ihrer mächtigen Statur bewundert hat, findet viele weitere Aktionen, die auch mit Rolli gut machbar sind, z. B:

  • Barrierefreies Geocaching
  • Gut ausgebaute Radwege
  • Den Baumwipfelpfad Bad Wildbad oder
  • Barrierefreie Kräuterwanderungen mit Blick auf das historische „Fachwerkstädle“ Schiltach.

Thüringer Wald, Biosphärenreservat und Stadtluft

Viel Grün und Erholung für Menschen, die zwischendurch auch mal einen Shoppingtrip brauchen, bietet der Thüringer Wald, umgeben von den Städten Erfurt, Weimar, Jena und Eisenach. Während Erfurt und Weimar Stadtführungen für mobilitätseingeschränkte Besucher anbieten, lässt sich der Thüringer Wald z. B. über den barrierefreien Rundwanderweg Messerberg erkunden: www.thueringen-tourismus.de 

Die Oberweißbacher Berg- und die Schwarzatalbahn in der Nähe von Bad Blankenburg bringen Rollifahrer nach Anmeldung im Stundentakt auf die dortige Bergstation.

Seen, Felsen und ein rollendes R in Franken

In Franken sprechen alle so wie Lothar Matthäus – rein aussprachetechnisch, versteht sich. Die Franken haben neben dem rollenden R z. B. die Fränkische Schweiz, das Fränkische Seenland, das Taubertal, die Rhön, den Frankenwald und das Nürnberger Land. Überall gibt für Rollifahrer guten Grund für Ausflüge ins Grüne, z. B.

  • Den Felsengarten Sanspareil
  • Lamas auf dem Lamahof bei Thurnau oder
  • Die barrierefreie „Erlebnisschifffahrt“ auf dem Brombachsee

Weitere Tipps und auch viele Unterkünfte empfiehlt der Tourismusverband Franken e.V. auf seiner Homepage: http://www.frankentourismus.de/barrierefrei/

Brandenburg und Spreewald

Auch das Tourismusmarketing Brandenburg lässt sich nicht lumpen und hat einen Veranstaltungskalender ins Netz gestellt, der barrierefreie Ausflugsangebote anzeigt.  Da es in Brandenburg sehr viel Wasser gibt, wundert es nicht, dass viele Tipps um oder auf dem Wasser angesiedelt sind. Nähere Inofs: „Übers Wasser ohne Hürden“

Eine Möglichkeit: Der Spreewaldkahn (siehe Foto oben), der tatsächlich auch Rollstuhlfahrer mitnimmt. Mehrere. Der extra dafür gebaute Kahn hat einen elektrischen Hublift, unterscheidet sich aber auf den ersten Blick nicht von den anderen Kähnen, die sonst auf der Spree durchs Wasser gleiten (Fahrten mit bis zu sechs Rollstuhlfahrern bitte anfragen über Tourismus, Kultur- und Stadtmarketing Lübben GmbH, Telefon: 03546 182661).

Aber auch die Havel lädt zum Transfer ins Boot ein. Hier hält z. B. der Anbieter „Brandenburg-Kanu“ einen Lifter bereit, um Teilnehmer an der Veranstaltung “Paddeln für alle im Havelland“ sicher in ein Kanu zu befördern.

Siehe auch: Flussabwärts im Mini-Bungalow

Neben einer barrierefreien Stadtführung durch die Stadt Brandenburg an der Havel warten beispielsweise noch der Zoo Eberswalde und auf Anfrage barrierefreie Lama- und Alpakawanderungen. Details unter: www.reiseland-brandenburg.de

Chiemsee und König

Die Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH & Co.KG hat gemeinsam mit der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. (NatKo) erstaunlich ausführliche Steckbriefe zur Barrierefreiheit ihrer Schlösser und Parkanlagen, Badeplätze oder Gebirgsbahnen erstellt.

Gespickt mit Fotos liest sich das dann z. B. so:

Wendelsteinzahnradbahn – Kasse in der Talstation

  • Der Kassendurchgang hat eine lichte Breite von 55 cm
  • Für Rollstuhlfahrer wird vom Personal eine weitere Tür geöffnet, die einen stufenlosen Zugang mit ausreichend Bewegungsflächen gewährleistet
  • Die Oberkante des Kassentresens befindet sich in 109 cm Höhe“

Exakter kann man einen Ausflug kaum planen. Weitere Planungshilfen unter: www.chiemsee-alpenland.de

 

*Viele Reiseführer gibt es auch in gedruckter Version. Oftmals haben die Online-Systeme allerdings den Vorteil einer Filterfunktion. So lassen sich Sonderwünsche in gut strukturierten Suchfiltern mit einem Klick erfassen.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.