„Ratgeber Stehen“ für Rollstuhlfahrer, Angehörige und Therapeuten

Der Ratgeber Stehen ist ein Handbuch, das das Thema Stehen für behinderte Menschen behandelt. Auf knapp 50 Seiten informiert es umfassend über u. a. Vor- und Nachteile des Stehens, Trainingsmethoden und -geräte sowie kostenrechtliche Aspekte.

In diesem neuen Ratgeber werden alle Aspekte des Stehens auf über 50 Seiten kompetent behandelt.

In diesem neuen Ratgeber werden alle Aspekte des Stehens auf über 50 Seiten kompetent behandelt.

Laut dem „Ratgeber Stehen“ bietet ein richtig abgestimmtes Stehtraining (siehe: Stehtraining bei Querschnittlähmung) gute Möglichkeiten, um einen Zustand nicht nur zu erhalten, sondern auch um diesen nachhaltig zu verbessern. Das wirke sich nicht nur positiv auf den Körper aus, sondern führe insgesamt zu einer höheren Lebensqualität.

Es gibt viele Gründe, um auf ein regelmäßiges Stehtraining zu verzichten. Manchmal fehlt schlicht das Wissen darum, dass man auch mit eingeschränkten motorischen und/oder kognitiven Fähigkeiten stehen kann. Oftmals sind es der innere Schweinehund oder das falsche Hilfsmittel, die das Stehtraining verhindern. Am häufigsten ist aber wohl das fehlende Wissen um die Bedeutung des Stehens für den menschlichen Körper der Grund dafür, auf diese Therapie zu verzichten.

Hier setzt der „Ratgeber Stehen“ als Gemeinschaftswerk verschiedener anerkannter Fachleute an. Ihr Wissen teilen die Professoren Dr. Thomas Wessinghage und Dr. Wilfried Schupp als Experten für den orthopädischen respektive neurologischen Bereich. Der Managementtrainer Boris Grundl gibt Tipps zur Motivation und Rechtsanwalt Andreas Fritsch erläutert den Weg der Kostenübernahme eines Stehtrainers durch die Krankenkassen. Da es sich bei dem Stehtraining um eine physiotherapeutische Maßnahme handelt, berichten natürlich auch Physiotherapeuten von ihren Erfahrungen und Einschätzungen.

Ein besonderer Schwerpunkt des Ratgebers beschäftigt sich mit dem Stehen für Kinder. Für sie ist das Stehen von ganz besonderer Bedeutung, weil es Grundvoraussetzung für zahlreiche körperliche und kognitive Entwicklungen ist. Reportagen über Menschen, denen es gelungen ist, das Stehtraining in ihren Alltag zu integrieren, runden den Ratgeber Stehen ab und machen ihn zu einer informativen und unterhaltsamen Lektüre.

Inhalt

Optisch erinnert der „Ratgeber Stehen“ anfänglich an eine Image-Broschüre. Dieser Eindruck zieht sich aber glücklicherweise nicht durch die gesamte Publikation und wird durch die fachlich fundierten Inhalte und die vielen Blickwinkel, die geboten werden, schnell wettgemacht. Die Beiträge der einzelnen Fachpersonen sind verständlich und anschaulich dargestellt. Erläutert werden:

Moderne Stehgeräte erhalten nicht nur einen bestimmten körperlichen Zustand, sondern können auch Entwicklungen ermöglichen, die zu einer höheren Lebensqualität führen.

Moderne Stehgeräte erhalten nicht nur einen bestimmten körperlichen Zustand, sondern können auch Entwicklungen ermöglichen, die zu einer höheren Lebensqualität führen.

  • Die 20 wichtigsten Vorteile des Stehens
  • Stehgeräte: Methoden und Modelle
  • Analyse: Stehtraining
  • Neurologische Aspekte
  • Aufstehtechniken
  • Kostenübernahme: Vom Antrag bei der Krankenkasse bis zur Leistungsgewährung
  • Stehtraining als ergänzende physiotherapeutische Behandlung
  • Orthopädische Aspekte
  • Trainingsmöglichkeiten für Rollstuhlfahrer
  • u. v. m.

Bezugsadresse und weitere Informationen

Der 2014 erschienene Ratgeber kann kostenlos unter info@ratgeber-stehen.de oder das Bestellformular auf der http://www.ratgeber-stehen.de/bestellung.html bezogen werden.

Für weitere Informationen siehe www.ratgeber-stehen.de.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.