Querschnittlähmung und Bluthochdruck

Querschnittlähmung und Bluthochdruck

Eigentlich würde man erwarten, dass Querschnittgelähmte weniger häufig an Bluthochdruck leiden als die Normalbevölkerung. Dies entspricht aber nicht den klinischen Beobachtungen.

Skoliose bei Querschnittlähmung

Skoliose bei Querschnittlähmung

Viele Querschnittgelähmte leiden Jahre nach dem Lähmungseintritt aufgrund der ungenügenden muskulären Körperstabilität unter einer Skoliose, einer neurogenen Wirbelsäulendeformität. Das schränkt nicht nur den Bewegungsapparat ein, sondern kann auch innere Organe schädigen. Aus diesem Grund ist die Früherkennung und -behandlung äußerst wichtig.