Ballaststoffe

Weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, meist Kohlenhydrate. Sie kommen ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln vor, u. a. in Getreide, Obst, Gemüse oder Hülsenfrüchten.

Man unterscheidet zwischen wasserlöslichen und wasserunlöslichen Ballaststoffen. Ballaststoffe quellen im Magen auf und können mit dieser Eigenschaft auch im Darm von Nutzen sein. Hier sorgen sie durch weitere Bindung von Wasser für eine Zunahme der Stuhlmenge, die auf die Darmwände Druck ausübt und dadurch die Verdauungstätigkeit (Peristaltik) anregt (Ballaststoff, auf: de.wikipedia.org, Abrufdatum: Feb. 2013).