Dysästhesie

Die Dysästhesie ist eine Erscheinungsform neuropathischer Schmerzen und beschreibt eine spontan auftretende und provozierte Empfindungsstörung (Überempfindlichkeit, abnormes Schmerzempfinden, fehlende Sensibilität o. ä.)

(Erdmann, M.: Funktionales Verhaltensmuster „Kognition und Perzeption“ – Schmerz, in: Haas, U. (Hrsg.): Pflege von Menschen mit Querschnittlähmung, Bern, 2012).