Katheterismus, aseptischer

Verzichtet im Gegensatz zum sterilen Katheterismus auf sterile Abdeckungen und sterile Handschuhe, lediglich der Katheter selbst muss in sterilem Zustand eingeführt werden. Dadurch ist der Vorgang weniger aufwendig und im Alltag besser umsetzbar, die Infektionsgefahr bleibt in der Regel gering. Die Hände und der Harnröhreneingang werden vorab desinfiziert und der Katheter direkt aus der Verpackung eingeführt.