Konkrement

Festkörper, die sich in Hohlräumen des Körpers bilden, z. B. in der Blase. Sie entstehen durch sogenannte „Ausfällung“ von in Körperflüssigkeiten gelösten Substanzen, d. h. eine Substanz setzt sich von der Flüssigkeit (z. B. Urin) ab und bildet einen Festkörper.

Auch in den Weichteilen können pathologische Konkremente vorkommen.