Kortison (auch: Cortison)

Medikament (mit Kortisol-Wirkung), das vor allem als Entzündungshemmer eingesetzt wird.

Körpereigenes Kortison ist ein Hormon, das in der Nebenniere gebildet wird und neben den entzündungshemmenden Eigenschaften den Abbau körpereigener Reserven an Eiweiß und Zucker zur Energiegewinnung bewirkt.

Kortison wird als Ko-Analgetika eingesetzt. Eine negative Nebenwirkung bei Einnahme über einen längeren Zeitraum (d. h. über Monate oder Jahre) sind Schädigungen der Augen, Osteoporose und Gewichtszunahme.