Neurotransmitter

Biochemischer Botenstoff, der elektrische Impulse von einer Nervenzelle auf andere Zellen überträgt. Er wird an der Kontaktstelle zweier Nerven, der Synapse, aktiv, indem er aus den Vorratsspeichern in Form von synaptischen Bläschen austritt und eine strukturelle Veränderung der gegenüberliegenden Zelle bzw. ihres Ausläufers bewirkt. Erst dadurch öffnet sich die gegenüberliegende Zelle und der Impuls kann als ein Ionenstrom weitergeleitet werden.