Pflege, ambulant

Pflege umfasst die eigenverantwortliche Versorgung und Betreuung, allein oder in Kooperation mit anderen Berufsangehörigen, von Menschen aller Altersgruppen, von Familien oder Lebensgemeinschaften, sowie von Gruppen und sozialen Gemeinschaften, ob krank oder gesund, in allen Lebenssituationen.
(Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe: Definition der Pflege, auf: www.dbfk.de, Abrufdatum: Mai 2012)

Der Gesetzgeber unterscheidet:

  • häusliche Krankenpflege (Behandlungspflege): medizinische Dienstleistungen, wie Medikamente verabreichen, Verbände wechseln oder Injektionen geben.
  • Grundpflegerische Tätigkeiten: Grundversorgung in Bereichen des täglichen Lebens: Körperpflege, Mobilität, Ernährung.

Ziel ist in jedem Fall die Versorgung einer Person in ihrer häuslichen Umgebung und die Verkürzung oder Vermeidung von Klinik- oder Heimaufenthalten.