Das TetraTeam – Mehr als nur ein Handbike-Team

Das TetraTeam wurde 2009 von Jürgen Winkler und Bernd Jost gegründet. Ziel war und ist es, mehr Tetraplegiker für das Handbiken zu begeistern. Als Tetraplegiker kann man bei diesem faszinierenden Sport nicht nur die verbleibenden Funktionen sehr gut trainieren, sondern man ist mit anderen aktiv im Freien unterwegs. Von Anfang an aber sollte das TetraTeam mehr als eine Sportmannschaft sein, da gerade unter Tetraplegikern der Gedanken- und Erfahrungsaustausch über den normalen Alltag besonders wichtig ist. [ mehr ] 2


  • Die Paralympics in PyeongChang

    Die paralympischen Winterspiele stehen vor der Tür: Vom 9. bis zum 18. März werden 19 Athletinnen und Athleten Deutschland in den Disziplinen Ski alpin, Biathlon, Langlauf und Rollstuhlcurling vertreten. [ mehr ] 0


  • Projekt „Mobilität 2020“

    Mobilität 2020 – mehr Training – mehr Mobilität – mehr Teilhabe für Rollstuhlnutzer. Ziel des Projekts ist die Implementierung eines bundesweit flächendeckenden Angebots an Mobilitätstrainings für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen. [ mehr ] 0


  • Mit dem Rollstuhl aufs Wasser – das Handicap-Boot der FH Kiel

    Grundsätzlich kann jeder am Bootsport teilnehmen, wenn die Segelboote an die Anforderungen der Sportler angepasst werden. Der neu entworfene Katamaran der FH Kiel könnte hierzu einen guten Beitrag leisten. [ mehr ] 1


  • Das sind die Behindertensportler des Jahres 2017

    Bereits zum fünften Mal freut sich Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber über die Wahl zur Behindertensportlerin des Jahres. Ebenfalls Grund zur Freude haben Para-Leichtathlet Niko Kappel (Kugelstoßen) sowie die 4x100-Meter-Sprintstaffel der Para Leichtathletik-Weltmeisterschaften. [ mehr ] 0


  • Der Nutzen von Fitnesstraining für Querschnittgelähmte

    Eine neue Studie weist darauf hin, dass ein angepasstes Fitnesstraining für Erwachsene mit Querschnittlähmung von großem gesundheitlichem Nutzen sein kann. 20 Minuten zweimal die Woche scheinen auszureichen. [ mehr ] 0