Blogs von und für Rollstuhlfahrer

Blogs von und für Rollstuhlfahrer

In einem Blog teilt der Blogger der Welt seine Ansichten und Erlebnisse mit. Nicht notwendigerweise nur als Niederschrift; Foto- oder Videoblogs gibt es auch. Gebloggt wird zu allem Möglichen: Mode, Essen, Menschenrechten, Reisen, Politik, Sport, Bienenzüchten. Alles ist vertreten und auch Rollstuhlfahrer haben die Bloggerwelt längst für sich entdeckt.

Erfolgreich Bloggen. Für Rollstuhlfahrer.

Erfolgreich Bloggen. Für Rollstuhlfahrer.

Rollstuhlblogger gibt es im deutschsprachigen Raum einige (siehe: Blogs von und für Rollstuhlfahrer). Aber wie schafft man es, sich als Rollstuhlblogger einen Namen zu machen? Tanja Kollodzieyski, David Lebuser und Steffen Löw geben Antworten.

Food-Blogs zu den fünf häufigsten Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Food-Blogs zu den fünf häufigsten Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Sobald von einem Arzt die Diagnose „Nahrungsmittelintoleranz“ gestellt wurde, sollte der erste Gang zu einem Ernährungsberater führen. Und wenn die Fachperson eine individuelle Beratung vorgenommen hat, darf man sich gerne an das WorldWideWeb wenden: Denn hier gibt es Leidensgenossen, die ihre Erfahrungen mit anderen teilen.

Roll the planet: Ein Blog über Rollstuhlreisen

Roll the planet: Ein Blog über Rollstuhlreisen

André Byszio und Miriam Flüß sind schon viel in der Welt herumgekommen. Er im Rollstuhl, sie zu Fuß und seit 14 Jahren beide gemeinsam. In ihrem Blog Roll the planet berichten sie von ihren Erlebnissen und wollen anderen Mut machen, sich in große und kleine Abenteuer zu stürzen.

Blog: Wie sieht Mutterschaft aus, wenn ein Kind eine Behinderung hat?

Blog: Wie sieht Mutterschaft aus, wenn ein Kind eine Behinderung hat?

Im Blog „Kaiserinnenreich“ schreiben drei Mütter über ihre Erfahrungen in der Pflege und dem Alltag mit ihren Kindern, von denen einige ohne und einige mit Behinderungen (u.a. Spina bifida) leben. Mütter schreiben über ihre Mutterschaft - mit der Musik der Krankenkassen-Warteschleife im Ohr.

Mit Querschnittlähmung auf Reisen: Brasilien im Blog

Mit Querschnittlähmung auf Reisen: Brasilien im Blog

Dimitrios Tsiropoulos weilte in Brasilien. Der Anlass: Die Fußball-WM 2014.  Sein Gast-Zimmer lag im ersten Stock, und ins Bad kam der Rollifahrer noch weniger als ins Bett. Wenn er duschen wollte, benutzte er den Gartenschlauch. Es ging ja schließlich um Fußball. Was sonst noch so ging, postete er in seinem Blog Kopeli on Tour.

Leben mit Querschnittlähmung: „Luxusquerschnitt und Exoskelette“

Leben mit Querschnittlähmung: „Luxusquerschnitt und Exoskelette“

Natalie Greiner bezeichnet ihre Querschnittlähmung als „Luxusquerschnitt“. Nicht weil ihr Leben im Rollstuhl so luxuriös wäre, sondern weil ihre Lähmung sehr tief und inkomplett ist und sie kurze Strecken mit Gehhilfen gehen kann. Im Vergleich zu höheren Lähmungen also „Luxus pur“.

Medizin-Vlog für Menschen mit Querschnittlähmung

Medizin-Vlog für Menschen mit Querschnittlähmung

Dr. Astrid Wessel arbeitet in der Rehabilitation von Menschen mit Querschnittlähmung. In ihrem Video-Blog Dr. Klartext - Medizin vom Küchentisch spricht sie über relevante Themen wie Schmerzen, Darm- und Blasenmanagement oder Notfall- und Bedarfsmedikationen.