Zum Umgang mit FFP2-Masken

Zum Umgang mit FFP2-Masken

Menschen über 60 und Angehörige einer Risikogruppe werden seit Ende 2020 kostenfrei mit einer begrenzten Anzahl von FFP2-Masken versorgt. Die FFP2-Masken schützen - anders als Behelfsmasken - den Träger vor Infektionen. Allerdings kann man - ebenfalls anders als Behelfsmasken - FFP2-Masken nicht waschen. 

Coronavirus und Querschnittlähmung: Ausnahmen bei der Maskenpflicht?

Coronavirus und Querschnittlähmung: Ausnahmen bei der Maskenpflicht?

In Deutschland gilt eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, in öffentlichen Gebäuden sowie beim Einkaufen und in manchen Gebieten auch im gesamten öffentlichen Raum, wenn das Einhalten eines Mindestabstands nicht möglich ist. Menschen, deren Gesundheitszustand das Tragen einer Maske nicht zulässt, sind von der Regelung ausgenommen.

#risikogruppe: Interview mit Jan Kampmann

#risikogruppe: Interview mit Jan Kampmann

Tetraplegiker Jan Kampmann hat zu Beginn des Jahres die Aktion #risikogruppe gestartet, die zeigt, dass auch junge Leute zur Risikogruppe während der Corona-Pandemie gehören können.

Zum Umgang mit Behelfsmasken

Zum Umgang mit Behelfsmasken

In Zeiten der Pandemie gilt eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Wer selbstgemachte oder gekaufte Behelfs- bzw. Community-Masken aus Stoff verwendet, muss dabei einiges beachten.