Kategorie: weitere Therapien


Moxabehandlungen bei Querschnittlähmung

Wenn der eigene Körper sich so warm und lebendig anfühlt wie eine Marmorstatue, kann eine Moxabehandlung (auch: Moxibustion oder Moxen) aus der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) genau das Richtige sein, um Kälte und Feuchtigkeit aus dem Organismus zu vertreiben. Neben diesem wärmenden Effekt kann eine Moxabehandlung energetisierend wirken und die Nieren – und somit das Wasserelement – stärken. [ mehr ] 0


Farbmeridiantherapie bei Querschnittlähmung

In der Farbmeridiantherapie wird der Körper an bestimmten Punkten, den sogenannten Meridianpunkten, mit gefärbten Stoffkreisen beklebt, welche einen aktivierenden, ausgleichenden oder schmerzlindernden Einfluss haben sollen. Viele Behandelte schwören auf die positive Wirkung dieser alternativen Heilmethode. Obwohl also keine schulmedizinischen Studien zur Wirksamkeit der Farbmeridiantherapie vorliegen, sind die guten Erfahrungen, die in Querschnittzentren damit gemacht wurden, Grund genug sie näher zu betrachten. [ mehr ] 0


Gestaltungstherapie – Ein Ausdruck für das Unsägliche

Manchmal wissen Menschen nicht, wie es wirklich in ihnen aussieht oder können Stimmungen nicht in Worte fassen. Sie sind überrascht, wenn sich Trauer, Frust, Wut, aber auch Lebensfreude und neue Energie unverkennbar als Farben oder Formen in Werkstücken offenbaren und werden sich ihrer dadurch erst bewusst. [ mehr ] 0


Hippotherapie

Eine optimale Übertragung der Bewegungsimpulse des Pferdes auf den Reiter – darum geht es bei der Hippotherapie. Sie ist eine Form des therapeutischen Reitens und kann in jedem Alter bei Erkrankungen oder Schädigungen des zentralen Nervensystems nach individueller Einschätzung eingesetzt werden. Nicht nur Kinder empfinden das Pferd dabei häufig als besondere Motivation, sodass das tiergestützte Verfahren zugleich einen positiven Einfluss auf die Psyche von Patienten hat. [ mehr ] 0


Logopädie – Sich mitteilen können

Bei Menschen mit Querschnittlähmung, vor allem wenn die Läsion im Halswirbelbereich vorliegt, können Stimme und Schluckfunktion beeinträchtigt sein. Beides beschneidet wichtige alltägliche Aspekte. Während eine gestörte Schluckfunktion eine Einschränkung der Nahrungsaufnahme bedeutet und zu einer Unterernährung führen kann, kann mit einer Beeinträchtigung von Stimme, Sprach-und Sprechvermögen die Fähigkeit sich über die Sprache mitzuteilen ganz oder teilweise verloren gehen. Die Maßnahmen der Logopädie können hier helfen. [ mehr ] 0


Schmerztherapie bei Querschnittlähmung

Chronische neuropathische Schmerzen stellen ein komplexes Krankheitsbild dar und bedürfen einer zentral ausgerichteten Behandlung. Ein integratives Programm muss unter Einbezug von Ärzten, Pflegekräften, Psychologen, physikalischen Therapeuten und Sozialdiensten auf den Betroffenen und seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden. [ mehr ] 0