Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung

Im Juni 2013 veröffentlichte das Bundesministerium für Gesundheit einen Ratgeber, der Menschen helfen soll, sich im Gesundheitswesen besser zurechtzufinden. Auf 136 Seiten werden die wichtigsten Punkte zu gesetzlichen Krankenversicherungen, Patientenrechte und Arzneimitteln, Heil- und Hilfsmitteln übersichtlich dargestellt und beschrieben.

 

Bild -133764248 copyright Africa-Studio, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Das Bundesgesundheitsministerium wertet Gesundheit als wesentliche Voraussetzung dafür, dass Menschen Lebenschancen, Fähigkeiten und Träume verwirklichen können. Da das Gesundheitssystem in Deutschland zwar ein ganz gutes, aber auch ein recht unübersichtliches ist, wurde die Broschüre: Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung erstellt. Sie zeigt die wichtigsten Bestimmungen auf einen Blick: Von der Wahl der Krankenkasse über die Patientenrechte bis zu Tipps für den Gang in die Apotheke.

Aus dem Inhalt:

  • Gesetzliche Krankenversicherungen
    • Beiträge
    • Tarife und Bonusprogramme
    • Prämien, Zusatzbeiträge und Sozialausgleich
    • Wahl und Wechsel von Krankenkassen
    • Versicherungsschutz im Ausland
    • Sonderfall: Private Krankenversicherungen
    • Alterungsrückstellungen
  • Medizinische Versorgung
    • Vorsorge, Rehabilitation und Früherkennung
    • Besondere Versorgungsformen, z. B. Behandlungsprogramme für chronisch kranke Menschen
    • Zahnärztliche Behandlungen
    • Angebote für besondere Bedingungen, z. B. künstliche Befruchtung
    • Fahrkosten und Krankengeld
  • Arzneimittel, Heilmittel und Hilfsmittel
    • Hinweise zu Apotheken und Zuzahlungen

Zudem bietet die Broschüre zu jedem Themenblock ein Glossar mit Erläuterungen und ggf. Kontaktdaten zu Begriffen und Institutionen.

Für weitere Informationen und zum Download oder zur Bestellung der Printversion der Broschüre (Stand 2015)  siehe:

Ratgeber zur gesetzlichen Krankenversicherung

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.