Cala Millor: Die „beste Bucht“ für Rollifahrer auf Mallorca

Die größte Insel der Balearen ist für viele einer der schönsten Flecken der Erde. Ihr subtropisches Klima, die vielseitige Landschaft und eine gut ausgebaute Infrastruktur ziehen jährlich Ströme von Touristen an. Wer sich daran nicht stört, kann auf Mallorca einen unkomplizierten und komfortablen Urlaub erleben, der auch mit Rolli ganz entspannt machbar ist.

Cala Millor Promenade-Copyright-MSS-gross

Der Küstenort Cala Millor im Osten der Insel ist, gelinde gesagt, sehr touristisch. Hotels aller Kategorien haben die Promenade fest im Griff, und dort, wo kein Hotel in den Himmel ragt, werben Restaurants mit Sangria und Paella und Andenken-Läden mit glitzernden Muschel-Gebilden, Postkarten oder mallorquinischem Kräuterlikör.

Hürdenlose Promenade

Aber für Rollstuhlfahrer hat dieses Pauschal-Touristen-Paradies den Vorteil, dass die kilometerlange Strandpromenade gepflastert und wunderbar befahrbar ist. Die breite, mit Plamen bewachsene Strecke inklusive Meerblick und Wellenrauschen wurde 2006 ausgebaut, Stege zum Wasser gibt es allerdings nicht. Mit Rolli oder Mobility Scooter kommt man vom äußeren Zipfel Cala Millors bis Cala Bona und über die an den Straßenecken abgeflachten Bürgersteige auch gut in die Fußgängerzone im Zentrum. Das zieht Familien mit Kleinkindern und Kinderwagen ebenso an wie ältere Gäste.

Cala Millor ist also nicht der zweite Ballermann, lebhaft zwar, aber um einiges gediegener und eine gute Ausgangsposition für Ausflüge in das Innere der Insel, nach Artà mit seinem Kunsthandwerk und Kulturschätzen oder in das historische Son Servera.

Hilfsmittel

Reisende mit Mobilitätseinschränkungen können auf Mallorca auf die Dienste von Hilfsmittel-Verleihern (z. B. von Rollstühlen, Rollatoren, Scootern, Sauerstoffgeräten, Liftern aber auch Klimaanlagen) zurückgreifen. Einige bieten gebührenpflichtige Zustellservices an.

Beispiele für Hilfsmittelverleihe mit deutschen Internet-Auftritt: Casa Salud, Reisezentrum.online, mallorcamietet.com

Auf Foren wird zudem der – von der Redaktion nicht verifizierte – Tipp gegeben, dass Apotheken häufig ein Sortiment haben, das dem deutscher Sanitätshäuser ähnelt.

Behindertengerechte Mietwagen

behindertengerechtes Fahrzeug-Copyright MSS-kleinIn Porto Cristo, etwa 8 km von Cala Millor entfernt, stellt die Autovermietung „Kurt rent a  car“ behindertengerechte Mietwagen mit Handgas und Lenkknauf zur Verfügung. Wer in Palma landet, kann den Wagen direkt am Flughafen im Empfang nehmen oder sich, je nach Vereinbarung, in Cala Millor von einem Mitarbeiter der Firma Kurt abholen lassen, um dann in Porto Cristo in den Mietwagen zu wechseln. Auf der ganzen Insel gibt es Behindertenparkplätze, die mit dem europäischen blauen Parkausweis kostenlos nutzbar sind. (Siehe: Sonderparkberechtigung im In- und Ausland)

Hotels

Behindertengerechte Hotels mit rollstuhlgerechten Duschen und Pool-Liftern sind verbreitet auf Mallorca zu finden, außerdem rollstuhlgerechte Fincas oder Ferienhäuser. Im Internet gibt es dazu zahlreiche Angebote (siehe auch Kommentar zum Beitrag).

SH-128045957-Steve Heap-groß

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.

  1. Dorothea Merz 21.07.2015, 19:55 Uhr

    Hallo, mein Mann und ich haben eine Reise nach Mallorca gebucht. Er ist Rolli Fahrer und es war sehr schwer ein Hotel mit Dusche zu finden was auch noch in Strand Nähe ist. Die meisten Hotels haben leider ein Duschkopf in der Badewanne. Wir haben das Reisebüro und Tui aufgemischt . Also von wegen es ist so einfach. Es gibt 2 Hotels am Meer, die auch bezahlbar sind. Ich denke die Reiseveranstalter müssen umdenken.

    • Nikola Hahn 22.07.2015, 09:52 Uhr

      Guten Tag Frau Merz,

      Sie haben sicher recht: Barrierefreiheit in Hotels ist alles andere als Standard und häufig auch eine Preisfrage. Der Hotelführer für Spanien http://www.hotel-ami.es ermöglicht eine Suche nach „behindertenfreundlichen Zimmern“. Das soll keine Empfehlung sein, denn eine Überprüfung der Ergebnisse ist nicht erfolgt, aber vielleicht hilft Ihnen die Seite bei der nächsten Reiseplanung ja weiter. Ansonsten freuen sich andere Leser bestimmt auch über Hinweise auf Hotels, die Sie persönlich getestet haben. Gerne dürfen Sie Ihre Eindrücke zur Barrierefreiheit der Insel auf Der-Querschnitt.de schildern. Falls der Urlaub noch vor Ihnen liegt: Eine gute Reise und viel Spaß auf Mallorca!

      Viele Grüße
      Nikola Hahn