Barrierefrei unterwegs: Baden-Württemberg

In dem Führer „Baden-Württemberg barrierefrei erleben 2013/2014“ hat das Tourismus Marketing Baden-Württemberg Museen, Schlösser, Gärten und andere Ausflugsziele zusammengestellt, die mehr oder weniger barrierefrei zu besuchen sind.

Bild 60381160 copyright peresanz-, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Auf 132 Seiten finden sich so viele Adressen von Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und Restaurants, dass die Möglichkeiten Schwarzwald, Schwäbische Alb, das Taubertal oder die Landeshauptstadt Stuttgart barrierefrei zu besichtigen ziemlich gut ausschauen. Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass „barrierefrei“ hier nicht unbedingt stufenlos heißt: Ein beträchtlicher Teil der aufgeführten Ziele sind mit einem Rollstuhlfahrer-Symbol plus Begleitperson und zusätzlichem Info-Vermerk gekennzeichnet. Diese Kategorie steht für den Zugang über (maximal) eine Stufe und die Mindestbreite aller Durchgänge und Engstellen von 70 cm.

Eine Stufe ist keine Stufe?

Auch die nächste Kategorie schließt eine Stufe nicht aus: Die Formulierung „Zugang stufenlos oder über maximal eine Stufe“ schafft nicht unbedingt Klarheit. Wer in Begleitung unterwegs ist oder eine Stufe gut überwinden kann, kommt in viele Museen, Thermen, Theater oder Hotels in allen Regionen Baden-Württembergs.

Die strengste Bewertung hingegen garantiert einen stufenlosen Besuch, ggf. über eine Rampe mit einer Neigung bis 6%. Allerdings haben nur die wenigsten Adressen mit einem Symbol dieser Kategorie belegt werden können, z. B. das Museum Frieder Burda in Baden-Baden, die Schiffsanlegestelle Unteruhldingen oder das Einkaufszentrum Schloss-Arkaden in Heidenheim sowie einige Tourismus-Büros.

Möglicherweise ist das eher magere Ergebnis für die erste Kategorie auch eine Frage der Einteilung. So müssen Häuser mit dieser Auszeichnung nicht nur stufenlos sein, sondern auch noch folgende Kriterien erfüllen:

  • Türbreite mind. 90 cm
  • Mindestbreite der Flure 150 cm
  • Bewegungsflächen mind. 150 x 150 cm
  • Bewegungsflächen neben WC rechts und links 95 x 70 cm
  • Stufenlos befahrbare Dusche
  • Dusche mit Haltegriffen in einer Höhe von 85 cm über dem Fußboden (Baden-Württemberg barrierefrei erleben 2013/2014)

Lass dich überraschen …

Vermutlich sind nicht alle genannten Vorgaben für jeden Rollstuhlfahrer gleich bedeutend. Die Häuser der mittleren Kategorie in Sachen Barrierefreiheit könnten also ebenfalls für viele passen.

Da hilft wohl nur der Praxistest – das Leben ist schließlich wie eine Pralinenschachtel … Und irgendwie scheint das auch die Essenz von „Baden-Württemberg barrierefrei erleben“ zu sein:

Man weiß (fast) nie, was man bekommt.

www-tourismus-bw.de

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.