Rollstuhl-Badminton

Ob jung oder alt, Frau oder Mann, ob Rollstuhlfahrer, Fußgänger mit Behinderung oder Kleinwüchsiger – Badminton bietet allen die Möglichkeit zu sportlicher Aktivität.

Bild Badminton__02 copyright Deutscher Rollstuhl-Sportverband e. V., 2014 Mit freundlicher Genehmigung

In DRS-Vereinen und in vielen Vereinen des Deutschen Badminton-Verbandes kann man Badminton spielen. Der Ansprechpartner hilft gerne, einen passenden Verein zu finden.

Klassifizierung

Gespielt wird in unterschiedlichen Klassen, die sich nach der Art der Behinderung richten

  • WH 1 und WH 2 für Rollstuhlfahrer
  • SL 3 und SL 4 für Spieler mit Behinderungen unterhalb der Hüfte
  • SU 5 für Spieler mit Armbehinderungen
  • SS 6 für Kleinwüchsige

Liga und Wettbewerbe

Während der Saison, die von September bis April stattfindet, finden in Deutschland 4-6 Ranglistenspieltage statt. Im Anschluss werden die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Die Europameisterschaften finden in geraden Jahren, die Weltmeisterschaften in ungeraden Jahren statt.

Termine

Zur Übersicht der aktuellen Para-Badminton Events geht’s hier.

Regeln

Die Rollstuhlfahrer spielen auf einem halben Badminton-Feld. Ein Punkt wird dann erzielt, wenn der Federball über das Netz gespielt wird und auf dem Spielfeld des Mitspielers auftrifft. Das Netz ist in 1,55 Meter Höhe angebracht. Die Spieler sind in ihrem Rollstuhl mit einem Gurt fixiert sodass vor lauter Körpereinsatz ein Herausfallen unmöglich ist.Die Spielregeln sind gleich zu denen im Nichtbehindertensport.

Eine besondere Variante im Badminton stellt Integra-Badminton dar. Hier spielt jeweils ein Rollstuhlfahrer gemeinsam mit einem Fußgänger in einem Doppel.

Sportgeräte

Zwei Schläger, ein Federball, ein Netz und ein Spielpartner – schon kann es los gehen

Deutsche ErfolgeBild 64c3bb8a43 copyright Deutscher Rollstuhl-Sportverband e. V., 2014 Mit freundlicher Genehmigung

Bei vergangenen internationalen Wettkämpfen konnten die deutschen Sportler zahlreiche Titel erringen. Mehrfache Welt- und Europameister wurden u.a. Thomas Wandschneider (RSG Langenhagen) in verschiedenen Rolli-Disziplinen und Pascal Wolter (OSC Düsseldorf) bei den Spielern mit Beinbehinderungen. Aber auch Nachwuchstalente wie Tim Haller (Buxtehuder SV) und Valeska Knoblauch (RBG Dortmund) nahmen schon an internationalen Siegerehrungen teil.

Weitere Informationen

para-badminton.de

Para-Badminton bei RBG Dortmund

Deutscher Badminton- Verband

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.