GIMZ für Verdauung und Fettverbrennung

Wer seinem Stoffwechsel und seiner Verdauung etwas auf die Sprünge helfen möchte, könnte dies in den kommenden Monaten mit GIMZ-Wasser tun – einem Cocktail aus Gurke, Ingwer, Minze und Zitrone. Dieses Erfrischungsgetränk wird kalt genossen und vereint in sich die Power-Stoffe der genannten Lebensmittel.

sh_1555450-Tom-Nance-gross

Darüber wie wichtig es ist zu trinken informiert der Beitrag Trinkverhalten bei Querschnittlähmung. Und in den Beiträgen Mineralwasser – Mehr als nur Durstlöscher und Funktionen von Mineralwasser für Magen und Darm werden die Vorzüge von Wasser in der Ernährung genauer dargestellt. Aber es muss nicht immer nur Wasser sein, denn das könnte auf Dauer langweilig werden.

Also Bühne frei für das GIMZ, ein kalorienarmer und alkoholfreier Verwandter des traditionellen englischen Cocktails Pimm‘s (das mit Ginger Ale, Scheiben von Gurken und Zitrusfrüchten, Minze und einem Schuß Pimm’s No. 1 Likör zubereitet wird).

Die vier Komponenten, die im GIMZ das Wasser aufpeppen, sind reich an Mineralien und wohltuenden Inhaltsstoffen für Magen und Darm; und über das GIMZ freut sich nicht nur die Verdauung sondern auch die Figur, denn Stoffwechsel und Fettverbrennung werden angeregt.

GIMZ: Gurke, Ingwer, Minze und Zitrone

  • Gurke ist besonders reich an Kalium, ein Mineralstoff, der im Körper für die Regulierung des Wasserhaushaltes sorgt. Ein Mangel an Kalium kann zu Verdauungsproblemen, allen voran zu Verstopfung, aber auch zu Übelkeit und Erbrechen oder Bauchschmerzen führen.
  • Ingwer wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral, durchblutungsfördernd und stoffwechselanregend. Zudem fördert er die Durchblutung und die Bildung von Gallensaft und hilft bei Verdauungsbeschwerden, wie Blähungen oder Bauchkrämpfen. Für mehr Informationen zu Ingwer siehe: Ingwer – Wohltuende Schärfe
  • Minze wirkt anregend auf Gallenfluss und Gallensaftproduktion, krampflösend bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, antimikrobiell und antiviral
  • Zitrone liefert neben beachtlichen Mengen an Magnesium vor allem Vitamin-C (Ascorbinsäure), mit dessen Hilfe der Körper das für eine optimale Fettverbrennung wichtige Hormon Noradrenalin herstellt. Dieser Botenstoff hilft dabei, das Fett aus den Fettzellen zu lösen so dass es für die Energiegewinnung zur Verfügung steht. Zusammen mit verschiedenen B-Vitaminen (B3 und 6) steuert es die Produktion von L-Carnitin, das für die Fettverbrennung in der Muskulatur benötigt wird.

GIMZ-Rezept

Das Rezept für das GIMZ stammt ursprünglich aus dem Kräutergarten Magazin. Für die Verwendung hier wurde es vom Zentrum für Ernährung und Verdauung Querschnittgelähmter entsprechend angepasst.

Zutaten:

  • 1 Liter Wasser
  • 1/2 Gurke, geschält in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone, gewaschen und ungeschält in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer, gewaschen und ungeschält in dünne Scheiben geschnitten
  • 12 frische Minzblätter

Zubereitung:

Die Zutaten abwechselnd in einen Krug geben und mit Wasser auffüllen.

Über Nacht in den Kühlschrank stellen, so dass sich die Aromen entfalten können.

Zwei Gläser pro Tag trinken.

Wer kaltes Wasser nicht gut verträgt, kann das GIMZ natürlich auch zimmerwarm genießen.

 

Siehe auch: Viel trinken an heißen Sommertagen und Was tun bei Übergewicht? Abnehmen bei Querschnittlähmung

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.