Acrobat Soft Wheel – Rollstuhlrad mit stoßdämpfender Federung

Das Acrobat Wheel ist das neue Rollstuhlrad der israelischen Firma Softwheel. Es verfügt über eine in die Speichen integrierte Federung und ermöglicht über diesen Stoßdämpfer ein weiches ruhiges Rollen auch auf unebenem Gelände.  

acrobat wheel 2014 copyright www.softwheel.co.il

Der Hersteller bezeichnet sein Design als “selektive Federungs-Technologie”, die im Wesentlichen aus einem dreizackigen beweglichen Federungssystem zwischen Felge und Radnabe besteht. Auf ebenem Untergrund hat das Acrobat Wheel dieselben Eigenschaften wie ein herkömmliches Rollstuhlrad. Erst wenn die Fahrfläche uneben wird, der Rollstuhl über Steine oder Äste, durch Senken im Boden oder über Treppen bzw. Absätze fährt, greift der Federungsmechanismus. Stöße und Rütteln werden aufgefangen was ein angenehmeres, schonenderes Fahren ermöglicht.

Neuartiges Federungssystem

Ungeeignete bzw. nicht ausreichende Federungen bei herkömmlichen Rollstuhlrädern bedeuten für Rollstuhlfahrer zum einen, dass sie auf unebenem Gelände ganz schön durchgerüttelt werden. Das ist schon unangenehm genug, denn den Knochen, Muskeln und Gelenken tut es gar nicht gut, wenn sie in einem Körper stecken, der herumgeworfen wird wie ein Mehlsack. Physischer Stress wie dieser kann schnell zu Gelenk- und/oder Kopfschmerzen führen. Zum anderen kann bei schlechter Federung aber auch bis zu 30% der zum Antreiben aufgewendeten Energie verloren gehen. Die Produktentwickler bei SoftWheel möchten dieses Problem nun mit einem Federungssystem lösen, bei dem drei Druckzylinder die Stöße beim Fahren auf unebenem Gelände auffangen bevor sie den Fahrer erreichen. Dabei bewegt sich die Radnabe – gewissermaßen freischwebend – zwischen dem Rad anstatt starr genau in der Mitte zu verharren. Was damit erreicht werden soll ist ein Fahrverhalten des Rollstuhls, bei dem Treppen oder Randsteine so leicht und sanft befahren werden können als würde man auf einer Rampe fahren, denn hartes Aufkommen und Stöße werden vom Rad aufgefangen und nicht mehr beim Rollstuhl bzw. dem Fahrer ankommen. Und: Die Stoßdämpfung ist gegeben, unabhängig davon, aus welchem Winkel ein Aufprall erfolgt. Dies bedeutet allerdings auch, dass Fahrtechniken, z. B. beim Auffahren auf einen Gehsteig, entsprechend angepasst werden müssen.

acrobat wheel 2014 copyright www.softwheel.co.ilKosten

Acrobat Wheels können an jedem handelsüblichen Rollstuhl angebracht werden und es wird sie in verschiedenen Farben geben. Zudem werden die Acrobat Wheels noch ein paar technische Feinheiten und Spielereien aufweisen, an denen derzeit noch gefeilt wird, z. B. soll die Geschwindigkeit mit einer Smartphone App gemessen werden können.

Der Preis ist an der oberen Grenze was Rollstuhlräder angeht: Mit ca. 2150 Euro müssen Interessenten rechnen. Aber je nachdem wie oft man auf unebenem Terrain unterwegs ist bzw. wie sehr man darunter leidet dabei durchgerüttelt zu werden, könnten die Vorteile des Acrobat Wheels – ein ebenmäßiges, ruhiges Fahren und unbelastete Gelenke – die Waagschale zu Gunsten des hohen Preises senken. Zu beziehen sind sie derzeit (April 2020) z. B. bei www.rollistore.de oder www.rehability.de wo auch Testräder vorhanden sind.

Für mehr Informationen (in englischer Sprache) siehe: www.softwheel.technology

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2ZMZU9mM3J6RWhFP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Ein ähnliches Produkt bietet der britische Herstellter Loopwheels. Für einen ausführlichen Beitrag siehe: Loopwheels: Rollstuhlrad mit integriertem Stoßdämpfer.

Für stoßdämpfende Lenkrollen siehe: Standard bis Disco – Lenkrollen am Rollstuhl.