Urlaub im Rollstuhl – Wohin soll die Reise gehen?

Barrierefreiheit vor Ort ist das A und O bei der Reiseplanung, wenn man Rollstuhlfahrer ist. Denn den ganzen Tag im Hotelzimmer verbringen zu müssen, kann einem die Urlaubsstimmung ganz schön verhageln. Doch es gibt Webportale, die bei der Wahl des barrierefreien Reiseziels helfen.

Bild 53089726 copyright mangostock, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Flugreisen für Rollstuhlfahrer auf rolli-flugreisen.de

Auf der Website www.rolli-flugreisen.de geht es um eben dies: Mit Rollstuhl im Flugzeug reisen. Rollstuhlfahrerin Maike und Fußgänger André stellen in den folgenden Kategorien Hinweise und Tipps zur Verfügung, wie sich eine Reise im Rollstuhl möglichst stressfrei und angenehm machen lässt.

  • Vorbereitung – Worauf muss ich bei der Urlaubs- und Reiseplanung achten?
    • Lage des Hotels
    • Hotelzimmer
    • Der Weg zum Strand
    • Der Weg zur nächsten Ortschaft
    • Sinnvolles Werkzeug
    • Reiseapotheke
    • Anmeldung des Rollstuhls
  • Flugtransfer – Was ist möglich, was ist wichtig?
    • Flughafen-Information
    • Check-In
    • Der Sicherheitscheck
    • Boarding mit Hilfe
    • Während des Fluges
    • Nach der Landung
    • Der Transfer zum Hotel
  • Geld zurück – Wie wird’s gemacht?

Neben diesen allgemeingültigen Informationen, liegen für verschiedene europäische Urlaubsziele Berichte der Autoren vor.

Holidays on Wheels

Das Österreicher Portal http://www.holidaysonwheels.at/ ist nicht nur eine Website auf der Rollstuhlfahrer barrierefreien Urlaub buchen können. Das Angebot umfasst noch viel mehr hilfreiche Features für die rollstuhlgerechte Ferien- und Freizeitgestaltung.

Die Urlaubssuche mit Holiday on Wheels funktioniert über eine Karte oder man wählt aus den Kategorien

  • Urlaub
  • Regionen
  • Unterkünfte
  • Gastronomie und
  • Aktiv-Angebote

eine wunschentsprechende aus.

Vor allem was die Aktiv- und Freizeitangebote angeht, ist Holidays on Wheels gut aufgestellt. Wer sich als Rollstuhlfahrer im Urlaub beim Sport so richtig auspowern will oder ein Wellnesshotel sucht, aber noch unentschlossen ist, wohin er sich wenden soll, findet hier sicherlich das Richtige. Auch Kulturelle Angebote, Sightseeing und regionale Veranstaltung können auf ihre Barrierefreiheit überprüft werden. Hierzu findet man rechts unten zu jedem Eintrag eine Reihe von Icons, die die Eignung für Geh-, Seh- und Hörbehinderte und Eltern mit kleinen Kindern darlegen. Dies geschieht durch eine sehr subtile Farbgebung: Dunkelblau heißt geeignet, hellblau heißt nicht geeignet.

Derzeit (April 2017) steckt Holidays on Wheels noch in den Kinderschuhen und ist ausbaufähig. Die Region z. B. erklären teilweise nicht, wieso sie für Rollstuhlfahrer geeignet sein sollten und die Funktion Accessibility Check wird zwar aufgeführt, den Icons fehlt aber die Erklärung. Und die Kategorie Service, die z. B. WC, öffentliche Verkehrsmittel und Einkaufsmöglichkeiten beinhalten soll, ist noch weitgehend leer.

Spanien, Österreich, Deutschland: Barrierefreie Reisen auf HandicapNet.com

Handicap Net – Barrierefrei Reisen ist eine Reiseagentur für barrierefreies Reisen. Hier werden kostenfrei (Pauschal-) Reisen für Rollstuhlfahrer zu, laut Aussage des Anbieters, günstigen Originalpreisen vermittelt.
Zur Auswahl stehen:

  • Barrierefreie Hotels und Apartments
  • Rollstuhlgerechte Ferienwohnungen
  • Behindertengerechte Ferienhäuser
  • Barrierefreier Urlaub für Gruppen, Familien, Senioren

Angebote gibt es aus:

  • Deutschland (verschiedene Bundesländer)
  • Österreich (Tirol und Steiermark)
  • Spanien (Costa Blanca, Gran Canaria, Mallorca & Teneriffa)

Die Seite verlinkt weiter auf Angebote von Fluggesellschaften, der Bahn, auf die Länderinformationen des Auswärtigen Amts und die Touristikpartner von Handicap Net. Unter dem Stichwort Reisemobilität wird außerdem auf einen Anbieter für barrierefreie Hausbootferien europaweit und einen Mobilitätsservice auf Gran Canaria, der nicht nur Unterkünfte für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer sowie Flughafentransfers für Rollstuhlfahrer und Ausflügen auf der Insel organisiert, sondern auch das Anmieten von Elektromobilen, Rollatoren, Strand-, Dusch- und Toilettenrollstühlen ermöglicht.

Urlaub weltweit auf rollstuhl-urlaub.de

Auf seiner Website www.rollstuhl-urlaub.de stellt Manfred Dütsch eine Vielzahl an Informationen bereit, die es Reisewilligen erleichtert – oder durch die Qual der Wahl fast schon erschwert – den idealen rollstuhlgerechte Urlaubsort zu finden. Der Schwerpunkt der Angebote liegt auf den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz, in denen nach Region unterteilt, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, -häuser und -dörfer gefunden werden können. Zudem gibt es Hinweise zum Anmieten bzw. Nutzen von rollstuhlgerechten

  • Campingplätzen (in Deutschland)
  • Hausbooten
  • Wohnmobilen

Angebote gibt es auch aus folgenden Ländern:

  • Dänemark Bild 2449972 copyright Jarina and Jay Patel, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com
  • England
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Indien
  • Irland
  • Italien
  • Kanada
  • Karibik
  • Kenia
  • Kroatien
  • Madeira
  • Mexico
  • Niederlande
  • Portugal
  • Russland
  • Schottland
  • Spanien
  • Thailand
  • Tschechien
  • Ungarn
  • USA
  • Zypern

Besonders interessant für den Nutzer dürfen auf rollstuhl-urlaub.de die Reiseberichte sein. Rollstuhlfahrer schildern, wie ihr Urlaub an einem der angegebenen Reiseziele ausgesehen hat, ob er traumhaft oder ein Albtraum war, und wie barrierefrei der als „rollstuhlfreundlich“ beschriebene Ort denn nun wirklich ist. Zwar fehlt im Zeitalter von Bewertungsportalen ein Überblick darüber, von wie vielen Reisenden ein Urlaubsort als positiv, durchschnittlich oder negativ bewertet wurde, doch auch alleine die Meinungen zu lesen kann durchaus hilfreich sein. Und Lust auf Urlaub machen.

Urlaub in Deutschland mit http://www.barrierefreie-urlaubswelt.de/ und reisen-fuer-alle.de

Urlaub im Rollstuhl besteht dabei nicht nur aus rollstuhlgerechten Hotels oder Ferienwohnungen; die ganze Servicekette muss barrierefrei abgedeckt sein. Dazu gehören An- und Abreise, die Unterkunft selbst aber auch die Freizeitangebote vor Ort. Auf dem Portal www.barrierefreie-urlaubswelt.de kann der Reisende neben den verschiedenen Urlaubsregionen in Deutschland bei der Suche Kriterien angeben, die Auskunft über eben diese Gegebenheiten abfragen.

Bei der Suche gibt man zunächst die gewünschte Region bzw. den Ort seiner Wahl an und markiert dann je nach Wunsch folgende Felder

  • An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich bzw. Transfer/Abholung möglich
  • Behindertenparkplätze vorhanden und ausgewiesen
  • Unterkunft barrierefrei nach DIN-Norm (DIN 18040)
  • Gebäude, wichtige Räume, Rezeption, Aufzug und Zimmer barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht
  • Pflegebett vorhanden
  • Sanitärraum im Zimmer barrierefrei bzw. rollstuhlgerecht
    • Dusche
    • Waschtischbereich
    • WC
    • Notruf vorhanden
  • Grundriss der Sanitärräume im Portal hinterlegt

Die Suche zeigt dann die infrage kommenden Unterkünfte an.

Die Macher geben an, dass das Portal in ständigem Wachstum begriffen ist und sich die Angebote stetig erweitern.

Reisen-für-alle.de

Ein weiteres Portal für den deutschlandweiten Urlaub und das Reisen zu z. B. Messen und anderen Veranstaltungen ist Reisen-fuer-alle.de. Die Verantwortlichen sind der Ansicht, dass Urlaub und Reisen wichtige Faktoren für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben sind. Damit Menschen mit Behinderungen Freizeit-, Urlaubs- und Reiseangebote nutzen können, benötigen sie klare und vollständige Informationen über barrierefreie Angebote. Deshalb gibt es Reisen-fuer-alle.de, ein Portal, auf dem Reisende mit Behinderungen Unterkünfte nach folgenden Kriterien auswählen können:

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 90 cm breit
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • Das WC ist mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC
  • Stufenlose Dusche
  • Die Duschfläche beträgt mindestens 1m x 1m
  • Haltegriff in der Dusche
  • Duschstuhl oder -sitz
  • Pflegebett

Angebote gibt es derzeit aus allen Bundesländern.

Siehe auch: Barrierearme Reisetipps zwischen Kuba und Indonesien und Roll the planet – Ein Rollstuhlreiseblog

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.