3. Dezember: Aktionen zum Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Der 3. Dezember ist der Tag der Menschen mit Behinderung. Am und um den Jahrestag gibt es Veranstaltungen, Aktionen und Forderungen zur Verbesserung der Situation der Menschen mit Behinderung.

Am 3. Dezember beteiligen sich traditionell Selbsthilfegruppen und Sozialverbände, aber auch Medien oder städtische Institutionen an der Diskussion zur Situation der Menschen mit Behinderung. Fakt ist: das Leben mit Behinderung unterscheidet sich von dem ohne körperliche, geistige oder psychische Einschränkung nicht nur durch die Schädigung selbst. Häufig erschweren Vorbehalte oder Berührungsängste die Verwirklichung von Lebensträumen. Verbesserungen können und sollen gefordert werden.

Forderungen und Aktionen zum diesjährigen Aktionstag sind z. B.:

Veranstaltung des Deutschen Behindertenrates am 2.12.: „Ich bin nicht behindert, ich werde behindert!“

Barrierefreiheit als Thema im Bundestag

Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt

Fachveranstaltung „Behinderung und Armut

AVISO: Auftaktveranstaltung zum Tag der Menschen mit Behinderung | Pressedienst der Parlamentsdirektion

Linksammlung Inklusion.de

Lebenshilfe: 2022 – Forderungen an die Politik

Aktion in Österreich