Das Ernährungsrad für Querschnittgelähmte

Das vom Netzwerk Ernährung Querschnittgelähmter entworfene Ernährungsrad für Querschnittgelähmte stellt ein einfaches und alltagstaugliches System dar, mit dem jeder Querschnittgelähmte sein Ernährungsverhalten prüfen und optimieren kann – ganz ohne Kalorienzählen.

Bild Copyright 2015 Manfred-Sauer-Stiftung

In dem vorliegenden Ernährungsrad wird mit Portion-Bausteinen aufgezeigt, welche Nahrungsmittel als Gesamtenergie im Rahmen eines Tages quantitativ zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen. Eine Portionsgröße entspricht der eigenen Handtellergröße, wie in folgenden Bildern beispielhaft dargestellt:

 

Bild Copyright Manfred-Sauer-Stiftung, 2014

Die Angaben im Ernährungsrad sind Durchschnittswerte für einen aktiven Rollstuhlfahrer mit einem PAL-Wert von 1,2–1,5. Je nach Aktivität müssen die Portionen oder die Portionsgrößen entsprechend angepasst werden.

Jeder Speichenzwischenraum bedeutet eine Portion. Die Speichen des Rads stellen die Tagesration dar. Ausnahme bilden das Fleisch, der Fisch und die Eier. Pro Tag gilt es eine Portion Fleisch oder Fisch oder Eier zu essen. Bei Vegetariern bzw. Veganern müssen die Milch, Eier und Fleisch-Produkte durch entsprechende pflanzliche Alternativen ergänzt werden.

 

 

Für weitere Informationen siehe: Broschüre: Ernährungsempfehlungen für Querschnittgelähmte

Für eine kostenfreie individuelle Beratung siehe: Beratungszentrum für Ernährung und Verdauung Querschnittgelähmter

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.