Lebensgefühl Küche

Was eine barrierefreie Küche braucht und ausmacht, hat die Redaktion bereits in dem Beitrag Die barrierefreie Küche beschrieben. Darin geht`s um Funktionen, Maße und Sicherheit. Praktisch und notwendig, aber wenig Anlass für emotionale Höhenflüge. Dabei können Küchen so toll sein.

Granberg_USP_Unilift870_Still_neu

Man nehme einen stylishen Typen, lasse ihn galant in eine weiße Hochglanzküche rollen und, unterlegt mit schwungvollen Takten, virtuos darin agieren als sei dies nicht einfach eine Küche, sondern sein Universum. Arbeitsplatten verwandeln sich in Gaskochfelder, Hochschränke sind ohne Kraftaufwand herunterziehbar, Schranktüren stören nicht, weil es Schiebetüren sind – ebenfalls in Weiß, versteht sich, mit einem feinen silbernen Streifen. Alles technisch nicht neu erfunden, aber selten so ästhetisch verpackt. Gesehen in folgendem Video:

m

Zum Video der Firma Mono auf Youtube

 

Hochwertige Materialien und durchdachtes Design

Hansgrohe_MetrisSelect_KitchenMixer_Flour-klein

„Metris Select“ von Hansgrohe: Den Zusatzknopf am Ende des Auslaufs kann man auch mit dem Handrücken bedienen.

Hersteller sind zunehmend gefordert, Funktionalität mit Design zu verbinden. Eine Küche soll nicht nur optimal nutzbar, sondern auch schön sein und dem persönlichen Stil entsprechen. Was das kostet, steht auf einem anderen Blatt. Wie bei allem, was hochwertige Lösungen verspricht und auch so aussieht. Man kauft ein Lebensgefühl. Das Gefühl, dass das Leben so leicht und sanft ist wie die hochglänzende Schublade, die mir lautlos entgegenkommt und behutsam schließt.

Relativ neu ist, dass Hersteller Menschen mit Handicap als anspruchsvolle Zielgruppe entdecken. Wohlmöglich bringt auch die heutige Generation 60+ einen neuen Anspruch an die Ästhetik einer barrierefreien oder barrierearmen Küche mit. Hinzu kommt, dass die Auswahl ohnehin schon immens ist und beispielsweise Armaturen gar nicht unbedingt auf Menschen mit eingeschränkter Handfunktion zugeschnitten sein müssen, um trotzdem optimal bedienbar zu sein. Viele Mischbatterien haben ausziehbare Brausen oder Hebelgriffe. Zugleich sind sie in verschiedenen Designs

tielsa imove 01. neujpg

„tielsa move“: Hier lässt sich die zweite Ebene vor die erste absenken.

erhältlich. Die Firma Hansgrohe hat an dreckige Hände gedacht, mit denen man die Armatur nicht versauen will, als sie eine Mischbatterie erfand, bei der sich der Wasserstrahl am vorderen Ende per Knopfdruck unterbrechen lässt.

In der Traumküche sollen Hilfen nicht an das nächste Sanitätshaus erinnern, sondern sich dezent in das Gesamtdesign einfügen. Dazu können auch Lösungen gehören, denen man die Barrierefreiheit nicht gleich ansieht, und die trotzdem ihren Zweck erfüllen. Im oben angegebenen Video wurden die Unterschränke der Küchenwand nicht ausgelassen, wie es typisch ist für barrierefreie Küchen. Stattdessen lassen sich Arbeitsflächen ausziehen, damit ein Rollstuhl darunter Platz hat. Geschnippelt werden kann alternativ am Tresen gegenüber.

Der Nachteil von Lösungen „von der Stange“: Produkte, die nicht extra zum Ausgleich oder zur Vorbeugung einer Behinderung geschaffen wurden, gelten nicht als Hilfsmittel und bekommen in der Regel keine Hilfsmittelnummer, obwohl sie ebenso funktional sein können.

 

Liftsysteme für jedes Design

Die Liftsysteme für Küchenmodule der Firma Granberg (siehe Titelbild) sind vom Hersteller unabhängig und damit in das Wunschdesign integrierbar. Lifte für Oberschränke, Arbeitsplatten, schwere Küchengeräte oder sogar Kücheninseln bringen jedes Design in Bewegung und können in den meisten Fällen auch nachgerüstet werden. Anders als im oben angegebenen Film fahren die benötigten Module dafür elektrisch aus. Preise nennt die Herstellerfirma auf Anfrage.

Manuelle Lösungen

Je nach Bedarf und bei intakter Handfunktion gibt es alternativ manuelle Lösungen für die bessere Erreichbarkeit von Tassen und Co. Eingebaute Elemente lassen sich einfach per Hand nach unten ziehen und brauchen keine Elektrik, z. B. von der Firma tielsa:

 

 

 

 

Karussells aus dem Möbelhaus

Ebenfalls in die (vorhandene) Lieblingsküche passen herkömmliche Karussells für Töpfe und mehr. Sie lassen sich z. T. an einer Schiene aus dem Schrank herausziehen, z. B. von Ikea: Zur Rubrik „Küchenschrankeinrichtung“ von Ikea

 

 

Zuschüsse 

Seit Anfang des Jahres 2015 werden nach § 40 SGB XI (Pflegeversicherung) für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen von den Pflegekassen bis zu 4.000 Euro je Maßnahme als Zuschuss bewilligt (Stand: März 2019). Voraussetzung ist eine Pflegebedürftigkeit.

Siehe auch: Finanzierung von brarrierefreiem Wohnraum

 

 

 

 

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.