Kühlende Kleidung für heiße Sommertage

Die Hitze schlägt einem entgegen, als sei Tunesien in diesen Tagen direkt vor der Haustür. Gerade für Menschen mit Querschnittlähmung kann es gefährlich sein, sich jetzt draußen aufzuhalten. Gewappnet mit einer kühlenden Weste und Co. lässt es sich schon besser aushalten.

Aqua_Coolkeeper_Weste

Menschen trinken weg, was ihnen in den Weg kommt, verbrauchen literweise Sonnenmilch, tragen Wassermelonen nach Hause und verbringen ihre Zeit im Übrigen mit abendlichem Grillen und im Freibad. Wer nicht so ohne Weiteres abtauchen kann, braucht andere Mittel und Wege, um der Hitze zu trotzen (Siehe auch: Der Hitze trotzen). Neben einem guten Sonnenschutz sind auch Maßnahmen gegen Überhitzung insbesondere für Querschnittgelähmte ganz wesentlich, um Reaktionen wie Unwohlsein bis hin zu Fieber zu vermeiden. – Der Körper ist unterhalb der Lähmungshöhe nicht in der Lage zu schwitzen.

Das physikalische Prinzip der Verdunstungskälte

Großartig, dass es inzwischen immer mehr Westen, Pulsmanschetten, Kopfbedeckungen und andere Kleidung mit Cooling-Effekt gibt. Eine kühlende Weste wird einfach ins Wasser getaucht, gibt dann über Stunden Feuchtigkeit an die Umgebung ab und kühlt dabei den Körper. Sie wird über oder ggf. auch unter der normalen Kleidung getragen; die nach außen liegende Funktionsfaser trocknet nach der Bewässerung schnell.

Es gibt verschiedene Hersteller für solche Produkte und unterschiedliche Systeme. Einige wirken über einzelne Gelkissen, andere sind über die ganze Fläche mit dem sogenannten „Hydroquarz“ gefüllt, das die Flüssigkeit aufnimmt und verdunsten lässt. Der kühlende Effekt kann je nach Produkt über mehrere Stunden oder sogar Tage anhalten.

cooling_wristband_rw_big_neu

Kühlende Manschette von Aqua Coolkeeper

Beim Bewässern nimmt das Produkt an Gewicht zu und dehnt sich aus. Träger sollten individuell herausfinden, welche Ausdehnung und welches Gewicht die beste Kühlung bewirkt, ohne die eigene Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Der Hersteller Aqua Coolkeeper weist darauf hin, dass ein Produkt, das gerade aus dem Kühlschrank kommt, ungeeignet ist für eine Person, die nicht angeben kann, ob sie es als angenehm empfindet bzw. das Kühlprodukt nicht eigenständig entfernen kann. – In der Regel ist auch nicht vorgesehen, dass die Produkte überhaupt in den Kühlschrank kommen; es reicht, sie in der vom Hersteller angegebenen Weise zu bewässern und anzulegen. Dasselbe gilt für Pulskühler, Sonnenblenden als Kopfbedeckung, Halstücher …

Hersteller von kühlender Kleidung sind z. B.

 

coolingpetjacket_pb_big_neu

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.