Ausgleichsabgabe: Ersparnisrechner als App

Die Online-Plattform Rehadat hat eine App herausgebracht, mit der Arbeitgeber sich schnell einen Überblick verschaffen können, ob sie genügend schwerbehinderte Menschen in ihrem Unternehmen beschäftigen, wie hoch ihre Ausgleichsabgabe ist und wie sie die Abgabe reduzieren können.

Bild 138431123 copyright Bevan-Goldswain, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Das Gesetz will es so: Arbeitgeber, die mindestens 20 Arbeitsplätze zu besetzen haben, sind verpflichtet, schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen zu beschäftigen. Liegt die Quote unter fünf Prozent, dann wird die sog. Ausgleichsabgabe (siehe auch: Die Ausgleichsabgabe) fällig. Inwieweit dieser Beschäftigungspflicht nachgekommen wird, müssen Arbeitgeber jährlich der Agentur für Arbeit gegenüber belegen.

Die Rehadat-Elan-App

Nutzer geben die monatliche Mitarbeiterzahl und die Zahl der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten an. Angezeigt werden dann

  • Die eigene Beschäftigungsquote
  • Die zu zahlenden Ausgleichsabgabe und
  • Die mögliche Ersparnis bei der Einstellung eines schwerbehinderten Menschen bzw. Auszubildenden.

Hier geht’s zur App

Die barrierefreie App ist kostenlos bei Google Play (Android) und im App Store (iOS) erhältlich:

Weitere Informationen

Interessierte sollten beachten, dass die Ergebnisse in der Rehadat-Elan-App nur Annäherungswerte sind. Zur genauen Berechnung steht die kostenlose Software Rehadat-Elan unter www.rehadat-elan.de zum Download zur Verfügung.

Rehadat (siehe auch: Die Online-Datenbank Rehadat) ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds gefördert.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.