Fliegen und Flugschulen für Rollstuhlfahrer

Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit kehren nicht nur die Zugvögel aus ihren Winterquartieren zurück, sondern man sieht am Himmel auch wieder vermehrt Sportflugzeuge, Segelflieger sowie Para- und Hangglider. Und als Rollstuhlfahrer kann man sich durchaus zu ihnen gesellen.

Bild_368367920 Copyright BjoernWylezic, 2016 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Beim Sport- und Freizeitfliegen gibt es für behinderte Menschen folgende Varianten:

  • Motorfliegen
    Ultraleicht-Drache mit Heckantrieb.

    Ultraleicht-Drache mit Heckantrieb.

    Motorflugzeuge sind durch einen oder mehrere Motoren angetriebene Flugzeuge, die im Gegensatz zu Segelflugzeugen eigenständig abheben und landen könne. Für Paraplegiker ist es möglich Motorflugzeugmodelle zu wählen, die mit einer Handsteuerung ausgerüstet sind, bei der das Seitenruder und Geschwindigkeit mit der rechten Hand eingestellt werden können. Die Handbremse kann mit der linken Hand bedient werden, wozu u. U. eine entsprechende Verlängerung notwendig ist.

  • Segelfliegen
    Segelfliegen kann man mit motorlosen Flugzeugen wie Segelflugzeugen, Motorseglern und Gleitflugzeugen. Dabei werden Aufwinde genutzt, die Höhe und Reichweite bestimmen. In die Luft kommt man via Windenstart, Flugzeug- oder Autoschlepp(vgl. Drachenfliegen). Die Umbauten für Querschnittgelähmte können an gängigen Modellen meist leicht vorgenommen werden und sind auch schnell wieder abnehmbar, sodass behinderte und nicht-behinderte Piloten sich das Fluggerät teilen können: Das Seitenruder lässt sich z. B. über eine zusätzlichen Hebel bedienen und die Bremsvorrichtungen sind entsprechend angepasst.
    a

    Ultraleicht gibt es auch als Hubschrauber....

    Ultraleicht gibt es auch als Hubschrauber….

  • Ultraleicht-Fliegen
    Ultraleichtflugzeuge (UL) sind sehr leichte motorbetriebene Flugzeuge, die was die Eignung für gehbehinderte Piloten angeht, ähnlich anpassbar sind wie Motorflugzeuge. Sie haben den Vorteil eines besonders problemlosen Ein- und Aussteigens.
    a
  • Drachen- und Gleitschirmfliegen
    Auf die Gegebenheiten beim adaptiven Drachen- und Gleitschirmfliegen geht der Beitrag Drachen- und Gleitschirmfliegen – Adrenalinkick für Rollstuhlfahrer ein.

Das Fliegerärztliche Tauglichkeitszeugnis

Jeder Flugzeugführer braucht in Deutschland ein Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis. Laut der Vereinigung Die RolliFlieger sehen Tauglichkeitsvorschriften bei Querschnittlähmung und vielen anderen Handicaps erst einmal Untauglichkeit vor, wobei die Möglichkeiten, körperliche Handicaps durch technische Ausgleichsmaßnahmen am Flugzeug kompensieren zu können, in den Richtlinien des Fliegerärztlichen Ausschuss des Bundesminister für Verkehr festgehalten sind. Für behinderte Piloten heißt das: Wenn die sichere Führung eines Flugzeuges mit einer Behinderung nur ein technisches Problem ist, bestehen gute Aussichten, dass dem Antragssteller die Tauglichkeit zugesprochen wird.

Fliegerärztliche Tauglichkeitszeugnis ist für sog. leichte Luftsportgeräte wie Drachen oder Gleitschirme sowie für Ultraleichtflugzeuge nicht vorgeschrieben.

Flugschulen und Adressen

In Deutschland, Österreich und der Schweiz und den europäischen Nachbarländern gibt es eine Reihe von Flugschulen, die die unterschiedlichen Fliegearten unterrichten. Die Möglichkeiten eine Ausbildung in einem angepassten Fluggerät zu erteilen, haben aber nicht alle Anbieter, daher ist eine Anfrage im Vorfeld notwendig. Zu einer nach Postleitzahl geordneten Liste der potentiellen Anbieter geht es hier: Flugschulen

Um die Belange von Fliegern mit Handicap kümmert sich die Vereinigung DieRolliFlieger. Die Macher um Vorsitzenden Michael Amtmann möchten u. a.:

  • Den Erfahrungsaustausch zwischen behinderten Fliegern im In- und Ausland fördern
  • Interessenten bei technischen Maßnahmen zur Kompensation der Behinderung und bei der Erlangung des Fliegerärztlichen Tauglichkeitszeugnisses beraten
  • Über Flugschulen und Vereinen, die als Ausbildungsstätten in Frage kommen, im In- und Ausland informieren

Zur Homepage der RolliFlieger geht es hier Rolliflieger.de und zu Link mit entsprechenden Flugschulen geht es  über das Info-Icon links auf der Rolliflieger-Website Rolliflieger/Links.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.