Barbie, Lego und Co.: Spielzeug im Rollstuhl

Inklusion im Spielzeugladen ist etwas, das noch ausbaufähig ist. Ein paar Angebote gibt es aber schon, und die könnten das Herz von kleinen und großen Kindern (und ihren Eltern) höher schlagen lassen.

Bildquellen: Bild 1Bild lego-city-60134_0 Copyright Promobricks, 2016 Mit freundlicher Genehmigung von Michael Friedrichs; Bild 2 Download http://play.monsterhigh.com/de-de/shop/productdetail?id=10005164&productname=monster-high-finnegan-wake&category=toytype&subcategory=puppen&seoname=puppen, 2016; Bild 3 Troll Faxi und Lisa Copyright Doris Hessler, 2016 Mit freundlicher Genehmigung

Barbie im Rollstuhl

Schon vor einigen Jahren bekam die Barbiepuppe eine Schar an Freundinnen, die die Diversität der Barbiefangemeinde wiederspiegeln sollte. Barbies brünette Freundin Becky sitzt im Rollstuhl. Sie wurde in verschiedenen Varianten angeboten, u. a. auch als Paralympic-Teilnehmerin, die in einem Rennrollstuhl fährt.

Becky ist im Onlinehandel neu oder gebraucht ab ca. 100 Euro* erhältlich.

Finnegan Wake: Monster im Rollstuhl

Monster High ist ein Phänomen, das seit wenigen Jahren Kinder ab 9 begeistert. In dieser Zeichentrickserie gehen die Sprösslinge verschiedener Monster und Fabelwesen (Dracula, Frankenstein, Werwölfen, dem Monster von Loch Ness, etc.) gemeinsam zur Schule. Die Protagonisten gibt es auch als Puppen (ca. 30 cm).

Neu seit 2015 und sehr beliebt bei kleinen und großen Fans, ist der Schüler Finnegan Wake, der vermutlich aufgrund einer angeborenen Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzt. Gut. Er ist ein Meermann und er hat einen Fischschwanz, weshalb er vermutlich sowieso nicht hätte laufen können. Aber seine Flossen scheinen laut eigener Aussage nicht so ganz beweglich zu sein. Er sagt: „So wurde ich geboren. Meine Flossen haben einfach nie richtig funktioniert.“

Außerdem ist er blau, tätowiert, ein Mädchenschwarm und ein extrem aktiver Rollstuhlfahrer. Vom Chairskaten in den Fluren lässt er sich jedenfalls nicht abhalten und Handschuhe für Rollstuhlrennen hat er auch. Warum Finnegan Wakes Rollstuhl eine derartig hohe Rückenlehne hat, ist für Leute, die sich mit sowas auskennen, unerklärlich und ungemein unrealistisch. Andererseits: Die Serie heißt Monster High und es geht um Untote. Realismus ist nicht das Kriterium.

Finnegan Wake gibt es ab ca. 18 Euro* im Spielzeughandel.

Jako-O-Puppenrollstuhl

Der Puppenrollstuhl des Spielzeugherstellers Jako-O ist quietsch-rosa, zusammenfaltbar, hat extrabreite Geländereifen und so manches lebensechte Detail, wie schwenkbare Vorderräder, Handläufe an den Rädern, Bremsen, breite Armlehnen und hochklappbare Fußstützen. Mit einer Höhe von 27 cm ist er eher nicht für 30 cm Puppen (i. e. Barbiepuppen und Co.) geeignet sondern für die größere Variante, die mind. 40 cm hoch ist.

Zu haben ab ca. 30 Euro online und im Spielzeughandel.

Lego im Rollstuhl

Der dänische Spielzeughersteller Lego bringt 2016 eine Figur im Rollstuhl auf den Markt. Gemeinsam mit Fußgängern, Babys in Kinderwägen und (Assistenz-?) Hund ist sie im Lego City-Set im Park unterwegs.

Ab Juli wird das Lego City-Set mit Rollstuhlfahrer für ca. 40 Euro* im Spielzeughandel erhältlich sein.

My Mini Baby Born mit Rollstuhl

Das Zapf Produkt My Mini Baby Born gibt es ebenfalls im Rollstuhl. Warum dem so ist, ist allerdings nicht ganz klar. Die Puppe ist ein Baby. Komplett mit Glatze, Windeln und Schnuller. Ob sie nun querschnittgelähmt ist, oder, wie das Zubehör vermuten lässt, ein gebrochenes Bein hat – sie muss getragen werden wie jedes andere Baby auch. Niedlich ist sie aber allemal und vor allem kleine Fans der Farbe Rosa könnten sich angesprochen fühlen.

My Mini Baby Born im Rollstuhl gibt es ab ca. 20 Euro* im Spielzeughandel.

Playmobil im Rollstuhl

Von Playmobil gibt es schon lange Rollstühle und Rollstuhlfahrer. Allerdings waren sie stets Teil eines Krankenhausszenarios. Neben dem Rollstuhlfahrer, der einen (abnehmbaren) Gips und Kopfverband hat, tummeln sich Ärzte und Pfleger und ein Krankenhausbett steht gleich daneben. Bei der ganz alten Variante sind die Rollstühle noch weiß mit einem roten Kreuz an der Rückenlehne und kleinen Rädern, die deutlich machen, dass von selbst antreiben keine Rede sein kann. Der Alltag von Rollstuhlfahrer, die permanent auf dieses wichtige Hilfsmittel angewiesen sind, wird bei solchen Spielszenarien natürlich nicht wiedergegeben.

Aus der Serie City Life gibt es ein Kind im Rollstuhl. Es trägt ebenfalls so einen abnehmbaren Gips, aber immerhin wird es nicht von einer Pflegeperson sondern von Papa geschoben und der Rollstuhl hat einen bunten, kindgerechten Speichenschutz.

Playmobilprodukte mit Rollstuhl gibt es ab ca. 5 Euro* im Spielzeughandel.

Plüschrollis und mehr von PetraPatchwork

Plüschrolli mit Plüschfahrer.

Plüschrolli mit Plüschfahrer.

Puppen, die im Rollstuhl sitzen, gibt es, wie gesehen. Was aber wenn Kind bereits eine Lieblingspuppe oder ein Lieblingsstofftier hat und diese im Rollstuhl fahren lassen möchte?

Handarbeiten von PetraPatchwork schließen diese Lücke: Rollstühle aus Plüsch für die Puppen und Stofftiere gibt es in rosa, grün und blau, für Mädchen und Jungen mit verschiedenen Speichenschutzmotiven wie die Prinzessinnenvariante mit Herzchen oder z. B. mit Fußball für alle kleinen (oder großen) Fans dieser Sportart.

Zu haben sind sie ab ca. 20 Euro*.

PetraPatchwork hat noch weitere Produkte, die unter dem Stichwort „Special Needs“ speziell für Kinder mit Behinderungen gedacht sind, z. B. Flicken mit Superman im Rollstuhl, Täschchen und Mäppchen zum Anbringen an Rollstuhlgurten. Oder Tücher und Wärmekissen mit Rollstuhlfahrer-Design.

Zur Dawandaseite von PetraPatchwork geht es hier: PetraPatchwork Dawanda

Trolle im Rollstuhl

Kuscheltroll Faxi.

Kuscheltroll Faxi.

Trollkind Faxi ist Protagonist in Doris Hesslers Kinderbuche Troll Faxi und sein Stuhl mit Rädern. In dieser bunten, fröhlichen Geschichte sorgen die Tiere im Wald dafür, dass die Biber für Faxi einen Stuhl mit Rädern bauen, so dass er wie seine Geschwister mobil unterwegs sein kann. Als Stoffpuppen im Holzrollstuhl sind er und Trollfreundin Lisa zusammen für ca. 200 Euro* zu haben.

Ebenfalls im Programm ist ein 55 cm hoher handgefertigter Holzrollstuhl, der durch die stabile Bauweise auch als Lehr- und Spielobjekt in Kindergärten und ähnlichen Einrichtungen eingesetzt werden kann.

Zur Website des Doris Verlags geht es hier: www.doris-verlag.de

Aufziehspielzeug

Der Vollständigkeit halber seien an dieser Stelle die Aufziehspielzeuge erwähnt, die vielleicht jeder schon einmal gesehen hat und mehr etwas für junggebliebene Erwachsene sind. Hier sind Senioren am Rollator, im E-Scooter oder im Rollstuhl ganz schön schnell (nämlich „Racing“) unterwegs. Man kann den Figuren einfach nur zusehen (und sich freuen) oder man kann Rennen veranstalten, bei denen auf die eine oder andere der Figuren gewettet wird, um die Spannung zu erhöhen. Politisch korrekt sind „Racing Grandma“ und „Racing Grandpa“ natürlich nicht.

Alle drei Varianten (Person mit Gehhilfe, Scooter, Rollstuhl) sind ab ca. 13 Euro* im Online-Versandhandel erhältlich.

*Alle Preise Stand Mai 2016 zzgl. Versandkosten.

 

Für alle, die einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe selbst basteln möchten, ist der Beitrag Spielzeug: Rollstuhl und Gehhilfe selber basteln gedacht.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.