Ein Auslöser für Multiple Sklerose entdeckt

Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung, in deren Verlauf es zu einer Querschnittlähmung kommen kann. Bei ihrer Entstehung scheint ein Blutgerinnungsfaktor ausschlaggebend zu sein, wie Forscher der Universität Duisburg-Essen herausfanden. Zu einem ausführlichen Bericht geht es hier (externer Link).Bild 93206032 Copyright alila-medical-images, 2013 Mit Genehmigung von Shutterstock.com

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.