Projekt „Mein Rollstuhl soll schöner werden“

Mit dem Rollstuhl können querschnittgelähmte Menschen nicht nur … äh … rollen … sondern auch ein Statement zur Person abgeben. Im Netz und im Sanitätshaus des Vertrauens finden sich zahlreiche Deko-Ideen für das Projekt „Mein Rollstuhl soll schöner werden“.

Für jeden Geschmack etwas dabei. Und falls doch nicht, bedrucken die meisten Anbieter den Speichenschutz auch mit individuellen Wunschmotiven.

Für die Räder gibt es eine fast unüberschaubare Auswahl an Speichenschutz verschiedener Hersteller und verschiedener Machart. Motive für Kinder, grafische Muster, Blumen, Tiere, Meer und Berge, eigene Fotos oder das Logo des Lieblingsvereins (falls der Verein das Logo für diesen Zweck freigibt) – alles ist machbar. Je nach Anbieter übrigens auch für Zusatzantriebe.

Individuelles Design kostet: Die Krankenkassen übernehmen in begründeten Fällen – zum Beispiel, wenn wegen Spastik die Hände vor den Speichen geschützt werden müssen – nur die transparente Version. Alles andere ist nicht nur Geschmackssache, sondern auch Sache des eigenen Geldbeutels. Mit mindestens 70 Euro bis ca. 180 Euro Zuzahlung je Paar müssen Deko-Willige rechnen. Wer sich in einem Online-Shop in ein Motiv verguckt hat, kauft übrigens trotzdem optimalerweise im Sanitätshaus: Denn die kennen die richtigen Maße für das jeweilige Rollstuhlmodell und können gegebenenfalls den Grundbetrag mit der Kasse abrechnen.

Speichenschutz: für jeden Geschmack das passende Motiv

Vier Hersteller seien als Beispiele für die große Bandbreite an Möglichkeiten genannt.

Der süddeutsche Anbieter Mehal (speichenschutz-shop.de) hat mehrere hundert Motive für Kinder und Erwachsene standardmäßig zur Auswahl, es können aber auch Wunschmotive realisiert und Sondermaße gefertigt werden. Dieser Anbieter arbeitet mit Polycarbonat, was laut Shop für hohe Schlagfestigkeit und Temperaturbeständigkeit sorgt – wichtig, wenn der Rolli zum Beispiel im Sommer im heißen Auto oder im Winter in der frostigen Garage gelagert werden sollte.

Bedruckt werden die Scheiben im Digitaldruckverfahren von hinten, was das Motiv vor unschönen Kratzern oder Schrammen schützt.

Auch für Kinder ist die Auswahl an Motiven – hier Beispiele von Mehal – riesengroß.

Im Österreichischen Eberschwang hat der Hersteller Style´n´Roll Speichenschutz seinen Sitz. Neben der Möglichkeit, eigene Fotos für den Speichenschutz zu verwenden, bietet die Firma auch ein patentiertes Schnellwechselsystem, mit dem man die Scheiben nach Lust und Laune wechseln kann.

Auch der französische Hersteller Showheel bietet neben vielen bunten Designs auch personalisierten Speichenschutz an, der auf alle Reifen anpassbar und in kürzester Zeit montiert und auch wieder demontiert werden kann. Bei ihm können auch einzelne Scheiben oder ein Paar mit unterschiedlichen Motiven bestellt werden.

In Irland lassen die Schwestern Ailbhe (ausgesprochen: Alva) and Izzy Keane ihrer Kreativität freien Lauf und greifen für ihre izziwheels-Kollektion ziemlich tief in die Farbpalette.  Die quietschbunten Motive, die auch mit Lizenzen von Walt Disney hergestellt werden, dürften nicht nur kleine Mädchen begeistern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1hDNGZjY2Q3RFhzIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Und sonst? Deko geht immer und fast überall

Quietschbunte Greifreifen

Auch schön: Greifreifen in Technicolor. Die „Wheelchair Pushrim Covers“ des US-amerikanischen Herstellers RehaDesign gibt es in Schwarz, Grün, Gelb, Blau, Rot, Pink und Lila. Die Anbieter raten übrigens zur Sommer- und Winterkollektion: Kühle Farben im Sommer, die eher dunkleren Farben, die Wärme speichern, im Winter. Die Überzüge lassen sich laut Hersteller unkompliziert über die Greifreifen stülpen und sollen neben der Optik deren Griffigkeit deutlich verbessern. Die Schmuckhüllen gibt es in der Version „Ultra-Grrrip“ und „Groovy“ für Tetraplegiker.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3pwSHhBQkdsTGtFIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Ein Kleid aus bunten Folien für den Rahmen

Ursprünglich sollten die Dekofolien namens „RadKleider“ eigentlich für Fahrräder aufhübschen, aber „tatsächlich haben uns schon öfter Rollstuhlfahrer angerufen, um uns zu erzählen, dass sie ihren Rollstuhl mit unseren Folien beklebt haben“, so Celia Hemkens von Anbieter Remember. Besonders gut klappt das an den geraden Stangen, bei Wölbungen können Blasen entstehen.

Ganz nebenbei hat die Firma aus Krefeld mit „RadKleid“ also ein Universal-Design geschaffen, das Fahrrad- und Rollstuhlfahrern gleichermaßen Spaß macht. Die selbstklebenden Folien sind in vielen Mustern erhältlich, wieder ablösbar und stehen auch Gehhilfen gut:

Süße Kleinigkeiten für Ventile und Speichen

Selbst die Ventile der Reifen können Blicke auf sich ziehen. Je nach Ventil wird man hier im Fahrradbedarf (z. B. Einradladen) oder auch im Autohaus fündig. Von der Mini-Billardkugel über Marienkäferchen oder Totenköpfe bis zum Union Jack ist alles zu haben. Und auch die Speichen selbst können ein bisschen Glamour gebrauchen: Im Fahrradhandel gibt es eine reiche Auswahl an Sternchen, Herzchen, Wölkchen oder Schmetterlingen, mit denen man die Speichen verschönern kann.

Aufhübschen kann man den Rollstuhl auch mit Bezügen für Sitzkissen, Beinschoner sowie Rücken- und Armlehnen. Anregungen gibt es unter anderem bei diesem Hersteller.


Dieser Text wurde mit größter Sorgfalt recherchiert und nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben. Die genannten Produkte stellen keine Empfehlung der Redaktion dar und wurden (falls nicht anders vermerkt) nicht getestet. Der-Querschnitt.de verkauft keine Produkte. Leser, die Interesse an den genannten Produkten haben, wenden sich bitte direkt an den Hersteller.