Sesam, öffne dich! – Automatische und manuelle Tür- und Fensteröffner

Sie reagieren auf Berührung, Bewegung, oder per Knopfdruck: Automatische Tür- und Fensteröffner-Systeme erleichtern den Alltag wie ein Butler, der stets zu Diensten ist. Neben den Öffnern gibt es speziell für Fenster auch Schließsysteme.

Türöffner

Innentüren

Das Allgäu kann nicht nur Milch und Märchenschlösser, sondern auch Mobilitätshilfen. Zum Beispiel Türöffner wie die „Doormatic“ der Firma Drive Medical GmbH & Co. KG in Isny. Wie eine festgesaugte Muschel sitzt das halbrunde Gerät in Bodenhöhe am Türblatt und reagiert je nach Ausstattung entweder auf eine leichte Berührung der Tür oder per Funk über eine Fernbedienung, einen Wandschalter oder einen Bewegungsmelder.

Der Öffner wird wahlweise über ein Netzkabel oder per Akku betrieben. Der Akku soll für 1.200 Türöffnungen halten und kann dann über das mitgelieferte Ladegerät aufgeladen werden. Nach Herstellerangaben ist der Betrieb „sehr leise“.

Anwender können je nach Bedarf Folgendes einstellen:

  • Öffnungswinkel der Tür/Wie weit soll sich die Tür öffnen?
  • Geschwindigkeit beim Öffnen
  • Wartezeit, bevor die Tür sich wieder schließt

Zur Sicherheit ist das Doormatic-System mit einer Kraftbegrenzung und einer Hinderniserkennung ausgestattet. Die Tür kann weiterhin wie gewohnt benutzt werden und blockiert nicht, wenn sie von Hand geöffnet wird. Der Hersteller, die Drive Medical GmbH & Co. KG, betont zudem, dass ihre Doormatic einfach und ohne Werkzeuge zu montieren sei: „Es findet eine kurze Lernfahrt statt, bei der in Sekunden eine automatische Konfiguration vorgenommen wird. Die Doormatic ist dann sofort betriebsbereit.“ Eine spezielle Klebeverbindung sorge für sicheren Halt, ohne die Tür zu beschädigen.

Was die Doormatic nicht kann: Wind erkennen und Windlasten aushalten. Da das Türschloss blockiert werden muss, um eine automatische Öffnung zu ermöglichen, ist die Tür quasi immer nur zugezogen, aber nicht geschlossen. Bei einem Luftzug schwingt sie auf. Die Doormatic kann daher auch nur im Innenbereich genutzt werden.

Im Lieferumfang sind der Türantrieb, ein Akku + Ladegerät, Führungsschiene und Funkfernbedienung, Türhalter und Türband sowie Klebestreifen und Reinigungstücher enthalten. Gesehen bei Amazon für 339,00 Euro (Stand: Juli 2016).

www.doormatic.eu

Innen- und Außentüren

Etwas anders funktionieren konventionelle Drehflügelantriebe, zum Beispiel von der Firma Dorma in Ennepetal. „Drehflügeltür“ oder auch „Drehtür“ ist der Fachausdruck für eine normale Zimmertür (das, was Otto Normalverbraucher unter einer Drehtür versteht, nennen Fachleute „Karusselltür“). Der Antrieb sitzt beim herkömmlichen System oberhalb des Türrahmens; ein Arm verläuft am oberen Rand des Türflügels und lässt diesen auf und zu schwenken.

Auch dieses System soll laut Hersteller geräuscharm sein und manuelles Öffnen nach wie vor erlauben. Es sind je nach Türbreite und Gewicht unterschiedliche Modelle zu haben, die zum Teil über eine elektronisch gesteuerte Windlastregelung verfügen. Die soll Windlasten erkennen und automatisch ausgleichen.  Daher sind diese Türöffner auch für Außentüren geeignet. Je nach gewählter Betriebsart (low/high) halten sie auch stark frequentierte Bereiche aus. Welches Modell sich für welche Bedingungen eignet, beschreiben u. a. die technischen Broschüren zu jedem Produkt.

Kriterien sind u. a.

  • Umgebungstemperatur
  • Luftfeuchtigkeit
  • Maße und Gewicht der Tür
  • Innentür/Außentür

Auch die Dorma-Türöffner reagieren entweder auf manuelle Bewegung des Türblatts (ab einem Winkel von 3°) oder auf Bewegungsmelder bzw. Knopfdruck per Fernbedienung. Bei einer sogenannten „Power-Assist-Funktion“ erhält der Nutzer eine Servo-Unterstützung beim Öffnen der Tür. Diese Funktion ist allerdings nicht mit der Windlastregelung kombinierbar. Gestänge und Verkleidung gehören nicht zum Lieferumfang, sondern müssen extra bestellt werden.

Dorma Drehflügelantrieb ED 100 (ohne Gestänge, Gleitschiene und Verkleidung), gesehen bei shop.loesch.shop.de für 1651,13 Euro (Stand: Juli 2016).

www.dorma.com

Fensteröffner und -schließer

Mechanische Griffverlängerung

Wenn Fenster schwer zu erreichen sind oder die Armfunktion eingeschränkt ist, können diese ebenfalls aus der Ferne bedient werden. Als „Fernbedienung“ kann bei ausreichender Mobilität auch eine Griffverlängerung zum Einsatz kommen.

Der manuelle Fensteröffner von Plotkina W-Invention.de zum Beispiel kann auch vom Rollstuhl aus bedient werden, erfordert allerdings die gleiche Dreh-, Zieh- und Stoßkraft, die sonst bei Betätigung eines Fenstergriffes unmittelbar mit der Hand angewendet werden muss.


Den W-Invention-Fensteröffner gibt es in verschiedenen Längen und gegen Aufpreis auch mit gepolstertem Handgriff. Die Stange wiegt in der Basis-Ausführung ca. 300 g. Mit ihrer gepolsterten Aufnahmehülse mit einem Durchmesser von 28 mm ist sie nicht nur für Fenstergriffe geeignet, sondern je nach Beschaffenheit auch bei Türgriffen einsetzbar. Hilfsmittel-Nr.: 02.40.04.5001

Preise (Stand: Juli 2016):

  • Basis – Länge ca. 95 cm: 64,90 EUR
  • Kürzer als 95 cm: 74,90 EUR
  • Über 95 cm bis 115 cm: 89,90 EUR
  • Über 115 cm bis 195 cm: 109,90 EUR
  • Über 195cm bis 215 cm: 119,90 EUR

Bestellbar unter: http://fenstergriff-verlaengerung.de/

Elektische Fensteröffner

Automatisierte Fensterantriebe sind eine Wissenschaft für sich. Es gibt:

  • Kettenantriebe
  • Spindelantriebe
  • Verriegelungsantriebe
  • Elektromagnetische Rauch- und Wärmeabzugstechnik-Systeme
  • Scherenantriebe
  • Elektrolinearantriebe und mehr

Der Kettenantrieb ist einem Drehflügeltüröffner am nächsten. Er öffnet das Fenster per Fernbedienung automatisch bis zu einem bestimmten Winkel. Dabei besteht die Verbindung nicht wie beim Türöffner in einem Gestänge, sondern läuft über eine Kette, die sich bei geschlossenem Fenster in dem Gerät versteckt. Das Fenster kann nur so weit gekippt werden, wie die Kette lang ist.

Will man einen Fensterflügel automatisiert öffnen und schließen, braucht es dafür andere Antriebe als bei einem Kippvorgang. Welches System sich für welches Fenster am besten eignet, sollte in einer Beratung durch Fachleute geklärt werden.

Geze Kettenantrieb Ecchain 230V AC, gesehen bei www.tooler.de für 119, 96 Euro (Stand: Juli 2016)

Geze Kettenantrieb E860, gesehen bei www.fassadentechnik24.de für 499,00 Euro (Stand: Juli 2016)

Als Zubehör für die Verschiedenen Antriebe stehen ebenfalls zahlreiche Varianten zur Auswahl:

  • Fernbedienung/Schalter
  • Funk-Zeitschaltuhr
  • Lichtsensor
  • Regensensor

In wie weit sich Tür- und Fensteröffner, sowie z. B. die Steuerung elektrischer Rollläden in ein kompaktes Bedienelement zur Umfeldsteuerung integrieren lassen, sollte in der Fachberatung und ggf. durch Unterstützung von Ergotherapeuten erfasst werden.

Elektrische und mechanische Fensterschließer

Die Antriebe der österreichischen Win Products GmbH nennen sich „Fensterschließer“, weil sie von Hand geöffnet werden müssen, aber von selbst nach einer programmierten Frist wieder schließen. Anwendbar sind sie für Kippfenster. Dabei stehen mechanische oder elektrische Lösungen zur Auswahl. – Gut, auf die Idee, Winflip als Kontakthilfe zu bewerben, muss man erst mal kommen: Bei der Pflege käme das Lüften oft zu kurz, kommentiert ein Rollstuhlfahrer in der Winflip-Werbung: „Gerüche halten dann sogar Besucher ab und die Menschen vereinsamen noch mehr. Auch hier ist Winflip eine große Hilfe!“ – Also, liebe vereinsamte, vermüffelte Rollifahrer – erst mit einem Fensterschließ-System winken neue zwischenmenschliche Abenteuer!

Wer nicht ganz so hohe Ansprüche an seinen Fensterantrieb entwickelt, fährt im Zweifel besser und hat zumindest begründete Chancen, bei frischer Nachtluft gut zu schlafen bzw. auf ein besseres Raumklima ohne fremde Hilfe. Denn auch vom Rollstuhl aus kommt man gut an den „speziellen Reha Ergogriff“, einen an einer Leine befestigten Ring zum Öffnen des Kippfensters über Zug mit der ganzen Hand. Je nach Einstellung schließt das System nach einer kurzen Lüftungsphase oder auch erst nach mehreren Stunden.

Winflip Standard arbeitet mithilfe einer Zugfeder komplett ohne Elektrik und ist über eine Schraube für eine Öffnungsdauer von 5 Minuten bis zu 5 Stunden einstellbar. Auch der Schwung des Flügels kann stufenlos eingestellt werden. (€99,- Euro zur Selbstmontage,  149,- Euro inkl. Montage).

In der Winflip Digital Funktion ist die gewünschte Öffnungsdauer noch präziser wählbar und kann auf 10 Stunden ausgedehnt werden. Der Antrieb läuft über eine handelsübliche Lithiumbatterie (CR2450), die laut Win-Products GmbH zum Antrieb von Winflip zehn Jahre halten soll. Ein Temperatursensor sorgt dafür, dass Räume nicht auskühlen. Der Schwung des Flügels kann ebenfalls stufenlos eingestellt werden und auch schwere Fenster wieder schließen (199,- Euro zur Selbstmontage, 249,- Euro inkl. Montage).

Reha-Ergo-Griff: 9,90 Euro (alle Preise: Stand Juli 2016)

http://www.clever-lueften.com/

 

Weitere Informationen

Einen guten Überblick über weitere Produkte und Hersteller liefert die Hilfsmitteldatenbank von REHADAT

Siehe auch: Finanzierung von barrierefreiem Wohnraum

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.