Matschrennen mit Rollstuhl

Hindernisrennen wie Tough Mudder oder Mud Masters sind nichts für Warmduscher. Bei der XLETIX-Challenge in Gelsenkirchen am 28.8. 2016 ging mit Lisa Richter erstmals eine Rollstuhlfahrerin an den Start. 30 Hindernisse verteilt auf ca.18 Kilometern Strecke musste sie überwinden. Zu einem Interview geht es hier (externer Link).

Aufruf-DRS

Zusammen mit dem Team HULK (Hindernis-Urban-Lauf-Kraft) wird die Gelsenkirchenerin die außergewöhnliche Herausforderung unter die Räder nehmen. Die 22-Jährige war einem Aufruf der Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen!“ des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands gefolgt und wurde schließlich ausgewählt. Lisa selbst bezeichnet die Aktion als „größte Mutprobe ihres Lebens“.

Knapp zwei Wochen vor der Veranstaltung traf sich Lisa mit einem Teil des HULK-Teams zu einem ersten Probetraining, in welchem Strategien zur Überwindung der zu erwartenden Hindernisse entwickelt wurden. Teamleiter Florian Oberstelehn meinte dazu: „Dieses Training war sehr wichtig, um zu sehen, ob  unsere theoretischen Vorüberlegungen praktisch umsetzbar sind. Insgesamt war es eine sehr gute Trainingseinheit, die uns viel Selbstvertrauen gegeben und den Teamgeist gefördert hat.“