Ein Nein! zum kreativen Weihnachtsparken

Vor Weihnachten wird Redakteurin Tanja Konrad immer kreativ. Kreatives Plätzchenbacken (und essen geht immer), kreatives Adventsbasteln (geht mit etwas Gewalt), kreatives Christkind-Spotting (geht nach einem Glühwein). Kreatives Parken, findet sie allerdings, geht gar nicht….

Bild Falschparker Copyright Manfred-Sauer-Stiftung Tanja Konrad, 2016

Wie die Redaktion die Weihnachtszeit zelebriert / Teil 2: Tanja

Für Der-Querschnitt.de Redakteurin Tanja Konrad gehört kreatives Schaffen zu Vorweihnachtszeit wie Pinguine an den Südpol. Sie bewundert auch Kreativität bei anderen Menschen, was sie allerdings gar nicht schätzt, ist das kreative Parkverhalten, das manche Leute auf überfüllten Supermarktparkplätzen an den Tag legen. Ohne Berechtigung auf Sonderparkplätzen parken findet alle Jahre wieder statt und scheint für so manchen eine Selbstverständlichkeit zu sein. Auch oder vor allem in den Tagen und Wochen vor Weihnachten.

Es begab sich aber zu der Zeit, dass alle Welt (auf facebook) zürnend ausrief: „Das würden die sich nicht trauen, wenn öfter kontrolliert werden würde!“

Das stimmt. Aber wer könnte denn kontrollieren, wenn nicht das Ordnungsamt…?

….da gerade Saison ist, liegt jemand ganz besonders nahe…

Den (total kreativen) Hinweis im Bild oben heftet die Redaktion (und gerne auch andere) nun also an alle verdächtigen Windschutzscheiben. Zum pdf download geht es hier: Falschparker zu Weihnachten.

 

 

Für weitere nicht-saisonale Hinweise siehe: Hinweiskarten für Falschparker und Erwischt! Mit der WegeHeld-App gegen Parksünder

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.