Barrierefrei übernachten in der Schweiz

Unter dem Begriff „Hotelspitex“ verbirgt sich ein Vermittlungsangebot für barrierefreie Hotels, das die Schweizer Claire & George Stiftung mit ihren derzeit rund 50 Hotelpartnern und Schweiz Tourismus anbietet.

Vom 3-Sterne-Familienbetrieb in Graubünden bis zum 5-Sterne-Luxushotel am Vierwaldstättersee: Hotelspitex kennt sich mit den Bedingungen in den einzelnen Hotels aus und übernimmt auf Wunsch die Beratung und Buchung für Reisende mit Handicap.

Das ist gut für den Reisenden, der nicht mehr selbst recherchieren muss, welches Hotel für ihn geeignet sein könnte, und gut für die Hotels, die dadurch mit zusätzlichen Gästepotentialen rechnen. Deshalb fällt auch keine Vermittlungsgebühr für den Gast an.

Zudem werden viele Informationen zur Barrierefreiheit der Hotels bereits auf der Internetseite www.claireundgeorge.ch dargestellt.

Die Bezeichnung Spitex ist eine Abkürzung für „spitalexterne Hilfe und Pflege“. In der Schweiz bezeichnet sie die Hilfe und Pflege zu Hause und entspricht dem Begriff „ambulante Pflege“ in Deutschland.

Siehe auch: Schweiz für Rollstuhlfahrer

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.