Retro-Phrenologie – Alles reine Kopfsache

Laut Sprichwort können gezielte Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen erhöhen. Diesen Grundsatz beherzigt die Therapieform der Retro-Phrenologie und erweitert ihn zusätzlich, indem sie vom Klienten als störend empfundene Gemütszustände einfach wegklopft.

Die Phrenologie ist eine vor ca. 200 Jahren von dem Arzt und Anatom Franz Joseph Gall begründete topologisch ausgerichtete Pseudowissenschaft, die versuchte, geistige Eigenschaften und Zustände bestimmten, klar abgegrenzten Hirnarealen zuzuordnen. Dabei wurde ein Zusammenhang zwischen Schädel- und Gehirnform einerseits und Charakter und Geistesgaben andererseits unterstellt (wikipedia, 2017).

Diesem Ansatz folgend, versuchen Retro-Phrenologen die vom Klienten als negativ eingeschätzte Züge der eigenen Persönlichkeit zu verändern, d. h. zu erwünschten Gemütszuständen oder Charaktereigenschaften auszubilden, indem sie die entsprechenden Areale am Schädel aktiv verformen und bearbeiten.

Ein Beispiel: Wenn künstlerisch begabte Menschen zu Dellen im Schädel links oberhalb der Ohren tendieren, könnte das gezielte Zufügen einer Delle links oberhalb des Ohres bei bis dahin nicht-schöpferischen Menschen die gewünschte Eigenschaft der Kreativität und darstellenden Begabung hervorrufen.

Ein unkonventioneller Ansatz, der in Fachkreisen Kopfschütteln bis hin zu heller Empörung hervorrief. Die Lobby der Retro-Phrenologen riet den Wissenschaftlern aller Nationen in einem offenen Brief zu Behandlungen hinsichtlich ihrer Gutgläubigkeit und verwies auf ähnliche Methoden, die trotz anfänglicher Schmähungen heute einen festen Platz im Heilkatalog verschiedener Leistungsträger hätten.

Die Retro-Phrenologie in der Praxis

Während die Theorie der Phrenologie schon seit dem frühen 19ten Jahrhundert bekannt ist, ist die Retro-Phrenologie ein relativ neuer Ansatz, der erstmals in den frühen Neunzigern des vergangenen Jahrhunderts von Sir Terry Pratchett in seinem gesellschaftskritischen Werk „Men at Arms“ (dt.: Helle Barden) beschrieben wird. Eingesetzt wird sie z. B. zur Steigerung und Ausbildung von

  • Resilienz
  • Widerstandsfähigkeit gegen psychischen Stress
  • Sinn für Humor
  • Technische, musischer und sprachliche Begabungen
  • Entschlussfreudigkeit (Pratchett, 1993)

Neue Ansätze legen nahe, dass der Retro-Phrenologie auch Wirkungen auf physischer Ebene zugeschrieben werden können, wie etwas das Auslösen von Fluchtreflexen oder einen Einfluss auf das Schmerzempfinden.

Seit ihrer Entdeckung hat die Retro-Phrenologie einen Siegeszug angetreten, der beispielhaft ist für das Verbreiten haltloser alternativen Heilmethoden. Von Großbritannien ausgehend klopfen Heerscharen von Therapeuten mit winzigen Gummihämmern und -meißeln auf die Schädeln ihrer Patienten ein. Auf die Frage, ob eine Behandlung denn nicht schmerzhaft sei, antwortet ein Sprecher des Deutschen Verbandes der Retro-Phrenologen „Ach, kein Bisschen“, und es ist zu befürchten, dass man ihn da beim Wort nehmen muss.

Kosten

Die Kosten für eine retro-phrenologische Behandlung variiert je nach Befähigung des Therapeuten und den verwendeten Materialien. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen findet nicht statt.

Weitere Information

Für weitere Informationen siehe: Aprilscherze – Herkunft und Bedeutung

Die Redaktion von Der-Querschnitt.de wünscht allen Lesern einen schönen, fröhlichen und scherzhaften 1. April.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.