100 Jahre Sozialverband Deutschland

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) wird 100 Jahre alt. Zu seinem Jubiläum sagt der SoVD: „Viele Mitglieder schufen […] ein sozialeres Deutschland. Sozialer – ja. Sozial genug – noch keinesfalls.“ Zu einer Übersicht zur Geschichte des SoVD geht es hier.

Der SoVD vertritt die Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen gegenüber der Politik. Der Verband setzt sich für soziale Gerechtigkeit und für den Erhalt und den Ausbau der sozialen Sicherungssysteme ein. Der SoVD ist gemeinnützig und parteipolitisch unabhängig.

Seinen Mitgliedern bietet der Verband sozialrechtliche Beratung in Fragen der gesetzlichen Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung sowie in Fragen des Behindertenrechts, der Grundsicherung, des Arbeitslosengeldes II und der Sozialhilfe. Der SoVD vertritt Mitglieder in Klageverfahren vor den Sozialgerichten und führt in grundsätzlichen Fragen Musterklagen vor den Sozialgerichten (Wikipedia, 2017).

Siehe auch: Sozial- und Behindertenverbände in Deutschland

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.