Rollstuhlgerechte Wohnmobile mieten

Ungebunden sein, frei, mobil, unabhängig. Das sind die Vorteile, die für Urlaub in rollstuhlgerechten Campern und Wohnmobilen sprechen. Und wer sich nicht dauerhaft ein solches Gefährt anschaffen möchte, kann es auch mieten.

Welche Aspekte beim Anpassen eines Wohnmobils an die Bedürfnisse eines Rollstuhlfahrers beachtet werden müssen, wird im Beitrag Das barrierefreie Wohnmobil erklärt. Allerdings ist die Anschaffung eines Wohnmobils eine ziemlich kostspielige Angelegenheit, und nicht jeder kann oder will diese finanzielle Belastung auf sich nehmen.

Eine gute Alternative zum Kauf wäre das Mieten eines rollstuhlgerechten Wohnmobils. Im Urlaub ist die Freiheit gewährt, die man sich wünscht. Und danach kann man das Gefährt wieder abgeben und muss sich nicht mehr darum kümmern – zumindest nicht, bis man sich wieder nach einem Trip ins Abenteuer sehnt.

Angebote rollstuhlgerechte Wohnmobile mieten

Neu ab 2019 ist das Angebot des Dienstleisters Awomi aus dem bayrischen Graben, der ein Wohnmobil für bis zu vier Personen anbietet:

Der Wohnraum ist rollstuhlgerecht gestaltet und mit Küche, Herd, Kühlschrank, Bad und Toilette ausgestattet. Das Bett im Heck kann durch wenige Handgriffe zum Doppelbett erweitert werden. Optional kann das Hubbett ohne Umbauten herabgelassen werden, wodurch zwei weitere Schlafplätze zur Verfügung stehen, wobei die extra breite Wohnmobiltür frei zugänglich bleibt. Das Wohnmobil ist mit einem Rollstuhllift, Markise und einem Fahrradträger ausgestattet.

Campanda ist ein Online-Anbieter, der verfügbare Wohnmobile und potentielle Mieter weltweit zusammenführen will.

Alle (wie viele das genau sind, wird nicht angegeben) behindertengerechten Wohnmobile, die hier von Firmen und Privatpersonen angeboten werden, sind mit Unterflurlift, verbreiterten Türen, behindertengerechte Bad- und Duschkombination und in der Fahrerkabine mit Handbedienungsgeräte und Vollautomatik ausgestattet. Soweit beschreibt der Anbieter seine Produkte und das klingt ja auch alles sehr gut. Ebenfalls gut klingt die Beschreibung der Suche nach einem passenden Angebot. Der Anbieter schreibt: „Das Mieten behindertengerechter Wohnmobile funktioniert mit Campanda einfach und bequem. Lediglich mit der Eingabe des Abholortes und der Eingabe des gewünschten Buchungszeitraumes zeigen wir alle verfügbaren Modelle auf einen Blick. Auch Wohnmobile behindertengerecht sind dabei zu finden.“

Den Knüppel zwischen die Speichen wirft rollstuhlfahrenden Interessenten der letzte Satz. „Auch Wohnmobile behindertengerecht sind dabei zu finden.“ Neben der gruseligen Grammatik, ist es das Wort auch, das einem jede Freude an dem Angebot verderben kann.

Sinn machen würde es, wenn man Abholort und Buchungszeitraum eingeben und im Filter „Extras“ die Eigenschaft „rollstuhlgerecht“ angeben könnte. Diese Option gibt es aber nicht. (Optionen „Haustiere erlaubt“, „Anhängerkupplung“ und „Fahrradträger“ gibt es hingegen.) Es bleibt einem als Nutzer nichts anderes übrig als sich durch die ausgegebene Liste zu klicken und darauf zu hoffen, dass man irgendwo den Hinweis „behindertengerecht“ findet. Wenn man ihn nicht findet, war für den gewünschten Abholort und Buchungszeitraum wohl einfach keins verfügbar. Im Test hat die Redaktion zehn Orte mit unterschiedlichen Buchungszeiten getestet und fand kein passendes Angebot.

Bevor Campanda als „völlig nutzlos“ verworfen wird, gibt es noch die Möglichkeit einen Mietwunsch zu erstellen. Hier kann man wenigstens im Feld „Beschreibung“ angeben, dass man ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug braucht. Und man kann ja auch immer noch die (kostenpflichtige) Servicehotline anrufen. Vielleicht wird Hartnäckigkeit ja belohnt…

Update Feb. 2018: Campanda gibt an, dass die Anbieter für rollstuhlgerechte Wohnmobile die Partnerschaft mit Campanda aufgegeben haben. Ob es in Zukunft neue Angebote geben wird, lässt der Anbieter derzeit offen.

MS Mobil bietet zwei Wohnmobile zur Miete, eines mit dem Standort Hamburg, das andere mit dem Standort Nürnberg. Ausgestattet sind beide Modelle mit Rampen, einem Deckenlift, einer Dusche mit Sitz, einer behindertengerechten Toilette sowie Stauraum für einen Elektrorollstuhl. Die Tagespauschale von derzeit (Juni 2017) 120 Euro kann reduziert werden, wenn der Mieter z. B. Rollstuhlfahrer ist.

Es empfiehlt sich das Anmieten eines Wohnmobils mindestens ein Jahr im Voraus zu planen, da die Anfrage groß ist.

Ausgestattet ist das Wohnmobil des Anbieters Rolli Freizeit mit Servolenkung mit Drehknopf am Lenkrad abnehmbar, Handgas-Bremsgerät (Pedale für Fußgänger), Hebebühne mit Fernbedienung, Turbodiesel, Radio/CD, Rückfahrkamera, Markise und Fahrradträger. Interessenten können das Fahrzeug in Augsburg übernehmen; die Tagespauschale beträgt derzeit (Juni 2017) 135 Euro.

Reservierungen werden für das laufende Jahr entgegengenommen.

Bis vor wenigen Jahren war die Top-Anlaufstelle für Rollstuhlfahrer, die ein Wohnmobil mieten wollten, der Anbieter Rolli Mobil. Leider wurde dieses Angebot zurückgezogen. Die Website gibt es allerdings noch. Interessenten sollen sich darüber informieren können, wie der Aufbau eines rollstuhlgerechten Campers im Detail aussehen kann, und diese Informationen ggf. für eigene Umbaupläne nutzen.

Nicht ein Wohnmobil sondern ein rollstuhlgerechter Wohnwagen lässt sich seit 2016 bei Gotthilf Lorch mieten. Gemeinsam mit Dietmar Vöhringer von Wanner Caravaning gestaltete er einen Adria-Wohnwagen um. Ausgestattet ist er mit einer extra-breiten Tür, einem verbreiterten Durchgang, einem großzügigen Waschbereich mit Toilette und barrierefreier Dusche, einem Bett zum Herunterklappen, einer Rangierhilfe, elektrischen Hubstützen und viel Bewegungsfreiheit im Innenraum. Siehe auch: Barrierearmer (Miet-)Wohnwagen für Menschen mit Handicap

  • Weitere Anbieter*

Folgender Link führt zu weiteren privaten Anbietern von rollstuhlgerechten Campern: Wohnwagenvermietung

Rollstuhlfreundliche Campingplätze

Wenn man denn ein geeignetes Wohnmobil gefunden hat und damit unterwegs ist, muss man auch manchmal anhalten. Und da ist es schön, wenn der Campingplatz, den man ansteuert, auch rollstuhlfreundlich gestaltet ist. Hier sind ein paar Vorschläge zur geeigneten Zielfindung:

 

 

*Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise zu weiteren Anbietern nimmt die Redaktion gerne entgegen.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.