Treppensteigen leicht gemacht

US-amerikanische Ingenieure haben eine Treppe entwickelt, deren Stufen mit speziellen Federn ausgestattet sind. Menschen mit Gehschwierigkeiten soll dies das Treppensteigen erleichtern können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2hnd0tvbzlKNDEwP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Für Menschen, denen das Treppensteigen schwer fällt (gemeint sind Fußgänger mit Gehschwierigkeiten, z. B. Menschen mit inkompletter Querschnittlähmung und vorhandener Gehfähigkeit, keine Rollstuhlfahrer), haben Forscher der Universität Missouri, USA; speziell gefederte Stufen entwickelt. Die einzelnen Stufen hängen an einer Art von Sprungfedern, die in einem Aluminum-Rahmen befestigt sind.

Sobald ein Fuß auf eine Stufe tritt, wird dies von einem Elektromagneten registriert. Die Federn ziehen dann die Stufe, auf der Treppensteiger steht, nach oben und erleichtert den Schritt auf die nächste Stufe. Diese Methode ist weniger anstrengend und knieschonender als normales Treppensteigen, da die Beine weniger angehoben werden müssen.

Beim Hinuntergehen werden die einzelnen Stufen nach unten gedrückt und rasten auf geeigneter Höhe in einen elektromagnetischen Riegel ein, um zu verhindern, dass sie sich wieder heben, bevor der Nutzer auf der nächsten unterhalb gelegenen Stufe sicher ankommt.

Laut den Entwicklern ist das System, das derzeit noch im Prototypenstadium ist, leicht zu installieren; normale Treppen können damit problemlos nachgerüstet werden.

Für weitere Informationen (in englischer Sprache) siehe: Climbing Stairs Just Got Easier