Beratungsangebot: Studieren mit Behinderung

Hilfe für (angehende) Studis: Nordrhein-Westfalen bietet eine  „Informations- und Beratungsstelle zum Thema Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und/oder chronischer Erkrankung“, kurz kombabb. 

Ist meine Wunsch-Hochschule barrierefrei? Kann ich Studienassistenz beantragen? Wie läuft das mit den Prüfungen, wenn ich besondere Bedarfe habe? – Studieninteressierte oder Studenten mit Behinderungen müssen sich zu all den Fragen, die ein Studium ohnehin schon mit sich bringt, auch noch um Belange kümmern, die ihre Behinderung betreffen.

Beratung und Austausch

Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW berät Betroffene zu Studienwahl, Nachteilsausgleichen, Unterstützungsmöglichkeiten oder Finanzierung. Die Beratung erfolgt nach dem Peer-Counseling-Prinzip, d. h. die Berater haben selbst eine Behinderung. Die Beratungsstelle besteht seit 2008 mit Sitz in Bonn und ist sind zuständig für ganz NRW.

Träger der Beratungsstelle ist der Verein „Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung, Beruf (kombabb) e. V.“. Gefördert wird das kombabb-Kompetenzzentrum NRW vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Informationen rund um das Thema „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und/oder chronischer Erkrankung in NRW“ bietet auch das kombabb-Internetportal. Hier können User Hochschulen in NRW mit Daten abrufen, die für Studieninteressierte sowie Studierende mit Behinderungen relevant sein können. Außerdem bietet das Portal ein Forum zum Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen zu den telefonischen Sprechzeiten, der Offenen Sprechstunde und der Online-Chat-Sprechstunde auf www.kombabb.de.

Kontakt: 

Tel. 0228 9474 4512

E-Mail: kontakt@kombabb.de

 

Adresse:

kombabb-Kompetenzzentrum Behinderung-Studium-Beruf NRW

Reuterstraße 161

53113 Bonn

(die Büroräume befinden sich im Erdgeschoss und sind rollstuhlgerecht zugänglich. die Toilette ist rollstuhlgerecht ausgebaut).

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.