Wissenschaftliche Fachtexte und Informationen aus dem Reha- und Teilhaberecht

Das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht unter www.reha-recht.de stellt Kommentare und Analysen der aktuellen Rechtsprechung und der Gesetzgebungsprozesse sowie Informationen aus dem Reha- und Teilhaberecht zur Verfügung.

Der juristischen Fachöffentlichkeit und Akteuren in Betrieben, Institutionen und Verbänden steht damit ein kostenfreies Forum zur Information und für den Austausch zu Rechtsfragen offen. Menschen mit Behinderungen können sich in eigener Sache informieren. Ziel des Diskussionsforums ist es, die Anwendung und Weiterentwicklung des Rehabilitations- und Teilhaberechts zu unterstützen. Auch Rechtsfragen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) werden aufgegriffen.

Das Diskussionsforum versteht sich dabei nicht als Online-Beratungsstelle für individuelle Angelegenheiten, sondern verfolgt in seinem Output immer eine Allgemeingültigkeit. Die Texte behandeln sozialrechtliche Fragen von allgemeinem Interesse oder kommentieren Entscheidungen im Hinblick auf die Rechte der Menschen mit Behinderungen.

Fachjuristen, Praktiker bei Rehabilitationsträgern, in Unternehmen, Einrichtungen und Beratungsstellen, Mediziner sowie die Organisationen der Menschen mit Behinderungen sind eingeladen, das Online-Angebot zu nutzen und den Diskussionsprozess mit eigenen Beiträgen voranzutreiben.

Forenstruktur

Das Diskussionsforum bietet wissenschaftliche Fachbeiträge, Diskussionen und umfangreiche Informationen rund um das Rehabilitations- und Teilhaberecht:

  • Fachbeiträge
    Experten aus Wissenschaft und Praxis veröffentlichen hier fachlich fundierte Aufsätze, die kommentiert werden können.
  • Diskussionen
    Diskussionen zu ausgewählten Themen finden im moderierten Online-Forum „Fragen – Meinungen – Antworten Rehabilitations- und Teilhaberecht“ statt. Interessierte können sich dazu mit ihren Fragen und Erfahrungen einbringen.
  • Infothek
    Nutzer finden hier Hintergrundinformationen und Materialien (Stellungnahmen, Positionspapiere, Regelungen, Gesetzesentwürfe, relevante Links) aus Recht und Praxis der Rehabilitation und Teilhabe.

Über die Bereiche „Themen“ und „Glossar“ lassen sich bestimmte Themen wie Barrierefreiheit, Beratung oder Pflege gebündelt erfassen und wichtige Begriffe aus dem Reha- und Teilhaberecht nachschlagen bzw. interaktiv kommentieren. Das Glossar bietet insbesondere Raum für Begriffe, deren Bedeutung im Wandel ist. Ein Gegenstand wie die ICF, die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit, beispielsweise darf und soll in seiner aktuellen Bedeutung für die Begutachtung bewertet und kommentiert werden. So kann ein lebendiges interaktives Glossar entstehen, das die Weiterentwicklung der reha-rechtlichen Begrifflichkeiten spiegelt.

Die Macher

Trägerin des Angebots ist die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V.  Siehe auch:  Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation

Zusammen mit einem Herausgeberkreis arbeitet die DVfR  an der fachlichen Ausgestaltung und weiteren inhaltlichen Entwicklung des Diskussionsforums. Herausgeber und Herausgeberinnen kommen von den Universitäten Berlin, Halle-Wittenberg und Kassel sowie aus der Sozialmedizin und vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen. Das Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Aktuelles Projekt

Mit dem Kooperationsprojekt „Partizipatives Monitoring der aktuellen Entwicklung des Rehabilitations- und Teilhaberechts“ will die DVfR den aktuellen Reformprozess des Rehabilitations- und Teilhaberechts, sprich: die Umsetzung des BTHG, unterstützen. Im Rahmen des auf zunächst drei Jahre befristeten Projekts wurde ein Projektbeirat eingesetzt, dem Vertreter vieler Akteursgruppen der Rehabilitation angehören.

Kontakt

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. (DVfR)

Steffen Heidt, Koordination Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht

Maaßstraße 26

69123 Heidelberg

Telefon: 06221 / 18 79 01-22

E-Mail: s.heidt@dvfr.de

www.dvfr.de

www.reha-recht.de

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.