Schuhe leichter schließen – Mit diesen kleinen Hilfsmitteln

Slipper sind für Para- und Tetraplegiker eine schöne Erfindung, da man einfach reinschlüpfen kann. Was aber wenn das Paar Lieblingsschuhe nun mal Schnürsenkel hat? Dann könnte man geniale kleine Schließhilfen anbringen – oder die Schuhe einfach per App schließen.

Der selbstschnürende Sportschuh aus Zurück in die Zukunft (siehe: Selbstschnürende Schuhe – Die Zukunft hat begonnen) hat es ja nie auf den Markt für alle geschafft, jedoch gibt es andere kleine aber geniale Hilfsmittel, mit denen das Schuhebinden endgültig der Vergangenheit angehören kann.

Digitsole Smartshoe

Der smarte Schuh Digitsole ist eine erstaunliche Erfindung. Er hat eine selbstschließende Funktion, bei der man den wasserfesten Schuh schließt oder öffnet, einfach mit einem Klick auf das Smartphone. Zudem kann er beheizt werden: Ebenfalls via Smartphone kann man einstellen, ob diese Funktion genutzt werden soll und wie hoch die Temperatur sein soll, mit der die Füße warmgehalten werden. Die enthaltene Batterie hält je nach Beanspruchung mehrere Tage und kann wiederaufgeladen werden.

Eine weiter Funktion des Schuhs, nämlich die des Fitnesstrackers, kann von Rollstuhlfahrern leider nicht genutzt werden, aber stattdessen kann man ja die App verwenden, die in folgendem Beitrag beschrieben wird: Kalorienzähler und Fitness Tracker für Rollstuhlfahrer.

Noch ist der Smartshoe nicht in Serie, da er erst im Sommer 2017 (mit einem überwältigenden Zuspruch) via Kickstarter finanziert wurde und der voraussichtliche Produktlaunch zwar für Dezember 2017 vorgesehen war, auf der Herstellerwebsite aber noch nicht bestätigt wird. Vorbestellungen sind allerdings hier möglich – zum voraussichtlichen Preis* von ca. 600 US Dollar (ca. 510 Euro) zzgl. Versandkosten.

Vom selben Hersteller gibt es auch separat beheizbare Einlegesolen, die man wie oben beschrieben mit einer App steuern kann. Es gibt sie in verschiedenen Größen ab ca. 200 Euro* direkt von Hersteller.

Hickies

Hickies sehen aus wie Kabelbinder. Sie werden einzeln für jedes Ösenpaar am Schuh eingefädelt, auf die individuelle Länge gekürzt und festgestellt. Nach dieser Ersteinstellung ist kein Verstellen mehr notwendig und die Schuhe sind wie Sneaker zu verwenden. Hickies gibt es ab ca. 15 Euro* in vielen quietschbunten Farben.

Zur Herstellerwebsite geht es hier: www.hickies.de

Leazys

Leazy Schnürsenkel sind elastisch und haken sich an der letzten Schuhöse fest. Einmal eingefädelt bleibt die gewünschte Zugkraft erhalten eingefädelt bleibt die gewünschte Zugkraft erhalten – Das ist ganz praktisch, auch wenn man zum Anziehen dann vielleicht einen Schuhlöffel verwenden muss.
Leazys gibt es in verschiedenen Farben ab ca. 10 Euro*.

Zur Herstellerwebsite geht es hier: www.leazy.de

Locklaces

Mit Locklaces entfällt das Schuhebinden ebenfalls. Wenn man den Schuh angezogen hat, zieht man einfach an beiden Schnürsenkeln und fixiert sie mit dem Verschluss. Bei eingeschränkter Handfunktion ist dieses Zudrücken allerdings recht schwierig, weshalb Locklaces eher für Leute geeignet sind, die Schwierigkeiten mit dem Vorbeugen haben. Locklaces gibt es direkt beim Hersteller unter www.locklaces.com in verschiedenen Farben für ca. 8 Dollar* (ca. 7 Euro) pro Set.

 

Quickshoelaces

Die QuickShoeLaces funktionieren noch einfacher. Hier wird eine Halterung im obersten Loch des Schuhs angebracht in der die elastischen Schnürsenkel nach dem Anziehen verhakt werden.

Zubits

Zubits sind kleine gelochte Plättchen, die das Schnüren von Schuhen der Vergangenheit angehören lassen. Man fädelt einfach, wie im Video gezeigt, die Schnürsenkel in die Zubits ein. Bei eingeschränkter Handfunktion wird man hierzu natürlich Hilfe brauchen. Aber wenn dieser Schritt erstmal geschafft ist, muss man nie wieder Schuhe binden, denn nun wirkt der Magnetverschluss der Zubits.

Die Zubits wurden 2014 via Crowdfunding finanziert und treten seither ihren Siegeszug um die Welt an. Nicht nur Tetraplegiker können von ihnen profitieren, sondern auch Menschen, die Schwierigkeiten mit der Oberkörperstabilität oder dem Gleichgewicht haben. Vor allem aber im Hinblick auf eine alternde Gesellschaft, können die Zubits wirklich hilfreich sein.

Die Zubits sind im Onlinehandel in verschiedenen Farben ab ca. 25 Euro* erhältlich.

*Alle Preise: Stand Dezember 2017 zzgl. Versand und evtl. Importkosten.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.