Temperaturkontrolle im Rollstuhl

„Zu kalt“ oder „zu heiß“ im Rollstuhl könnte mit diesem Produkt der Vergangenheit angehören: Denn der Jay J3 TC ist ein Rollstuhlrücken, der eine optimale Positionierung und eine Regulierung der Körpertemperatur ermöglicht.

 

Der Jay J3 TC-Rücken des Herstellers Sunrise Medical verfügt über ein integriertes Temperatur-Kontrollsystem mit einer Belüftungs- und Wärmefunktion. Vor allem Querschnittgelähmte, bei denen eine Temperaturdysregulation gegeben ist, könnte dies helfen starke Temperaturschwankungen in der direkten Umwelt zu kompensieren. Mithilfe der Klimatisierungsfunktion des Jay J3 TC kann die Wärme- und Kältezufuhr im Rücken selbst reguliert und so einer drohenden Unterkühlung oder Überhitzung vorgebeugt werden. „Dank der Belüftungsfunktion habe ich weniger Probleme, wenn ich mich körperlich anstrenge“, so ein Testnutzer des Rollstuhlrückens. „Ich habe nicht nur weniger Schmerzen, sondern auch weniger Spastiken. So machen körperliche Aktivitäten deutlich mehr Spaß!“

Die Klimatisierungseinheit des Jay J3 TC-Rückens ist in die Rückenlehne integriert – geschützt und umgeben von dem Rückenbezug. Bedient werden die Funktionen durch einen einfachen Ein-/Aus-Schalter, der individuell an den Rollstuhl montiert werden kann. Die speziell für Rollstuhlnutzer entwickelte Wärmeeinheit besteht aus Heizspiralen, die die Wärme generieren und diese gleichmäßig über das gesamte Rückenkissen verteilen. Für die nötige Sicherheit sorgt eine automatische Abschaltfunktion, die bei Erreichen einer Temperatur von 40° C aktiviert wird. Mikroventilatoren ziehen die Luft von der Rückseite der Lehne nach vorne und erzeugen damit eine angenehme und gleichmäßige Luftzirkulation.

Betrieben wird die Klimatisierungsfunktion des Jay J3 TC-Rückens über eine Smart-Lithium-Ion Batterie mit einer Laufzeit von mind. acht Stunden.

Kosten und weitere Informationen

Der Jay J3 TC Rücken ist für einen Preis ab ca. 1.200 Euro (Stand: Feb. 2018) direkt beim Hersteller erhältlich.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.