Kristina Vogel ab dem siebten Brustwirbel querschnittgelähmt

In einem Interview mit Der Spiegel am 7. September 2018 bestätigt die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel, dass sie nach einem Trainingsunfall am 26. Juni querschnittgelähmt bleiben wird.

Die Lähmungshöhe von Th7 bedeutet für die 27-Jährige nicht nur, dass sie nicht mehr gehen kann (siehe: Querschnittlähmung: Der Einfluss der Lähmungshöhe). Betroffen sind auch Blasen– und Darmfunktion und die Sensibilität in den betroffenen Körperregionen. Verbesserungen, die sich innerhalb von bis zu zwei Jahren nach Eintritt der Querschnittlähmung einstellen können, sind vor allem bei entsprechender physiotherapeutischer Behandlung dann möglich, wenn die Lähmung inkomplett ist (siehe: Die inkomplette Querschnittlähmung).

Für ihre Mobilität sind Betroffene auf mechanisch angetriebene Rollstühle (siehe: Rollstuhltypen von A – Z) und PKWs mit entsprechenden Umbauten (z. B. Handgas) angewiesen. Die Wohnung (vor allem Küche und Badezimmer) muss rollstuhlgerecht umgestaltet werden und Spezialmatratzen zur Dekubitusprophylaxe sind notwendig.

Weitere Informationen in anderen Medien:

Das Interview mit der Spitzensportlerin ist als Video (http://www.spiegel.de/video/radsport-ich-bin-frei-kristina-vogel-video-99020575.html) veröffentlicht worden, Spiegel-Abonnenten können das komplette Interview auch im Netz (http://www.spiegel.de/plus/kristina-vogel-mein-leben-im-rollstuhl-a-00000000-0002-0001-0000-000159308863) nachlesen.

Vogels Rückenmart ist am siebten Brustwirbel durchtrennt. Welche Konsequenzen dies für die 27-Jährige hat, erläutert Rüdiger Rupp, Leiter der Sektion Experimentelle Neurorehabilitation in der Klinik für Paraplegiologie am Uniklinikum Heidelberg, in einem Interview mit der Deutschen Presseagentur (dpa), das u.a. von Welt.de übernommen wurde (https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/sport_nt/article181478702/Nach-Vogel-Drama-Was-bedeutet-eine-Querschnittslaehmung.html).

Tagesspiegel.de widmet eine Seite auch anderen Sportlern, die ein ähnliches Schicksal wie Kristina Vogel ereilt hatte: Unter dem Titel „Wie sich Sportler nach einer Querschnittslähmung zurückkämpfen“ (https://www.tagesspiegel.de/sport/drama-um-kristina-vogel-wie-sich-sportler-nach-einer-querschnittslaehmung-zurueckkaempfen/23013612.html) werden die Lebenläufe von Rennfahrer Alessandro Zanardi, Turner Ronny Ziesmer, Stabhochspringerin Kira Grünberg geschildert.

Kristina Vogel selbst  hat sich nach langer Pause inzwischen zudem mit einem kurzen Tweet („Ich (er)hoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei!“) auf ihrer Twitter-Seite (https://twitter.com/KristinaVogel ) zu Wort gemeldet.

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.