Für Schwerbehinderte: Einfacher zum Arzt

Ab dem 1. 1. 2019 sollen Menschen, die einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG, BI oder H oder Pflegegrad 5, 4 und 3 haben, für Taxifahrten zum Arzt künftig im Vorfeld keine Genehmigung der Krankenkasse mehr einholen müssen, um Kosten geltend machen zu können.

Auch für pflegende Angehörige soll es einfacher werden: Bei einem Reha-Klinik-Aufenthalts des pflegenden Angehörige, sollen pflegebedürftige Familienmitglieder parallel in derselben Einrichtung betreut werden können.

Für Details zu den geplanten Änderungen siehe: Koalition plant weitere Erleichterungen für Pflegebedürftige (externer Link).