Was brauchen pflegende Angehörige?

Drei von vier Pflegebedürftigen in Deutschland werden im häuslichen Umfeld von (meist) Angehörigen versorgt. Angebote zur Information, Beratung, Schulung und Entlastung werden von Angehörigen jedoch nur wenig angenommen.

Sind die Unterstützungsangebote nicht bekannt oder bieten sie nicht das, was pflegende Angehörige wirklich brauchen? Eine Studie der Universität Witten/Herdecke geht dieser Frage jetzt nach. Sie wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Pflegekassen gefördert und ermittelt die Einschätzungen pflegender Angehöriger durch eine Befragung.

Zum Online-Fragebogen geht es hier: Was pflegende und betreuende Angehörige wirklich brauchen.

 

Fragen & Kommentare

Fragen & Kommentare zu diesem Artikel


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Zur Registrierung geht es hier lang.