Zwei Dalmatiner und ihr Frauchen im Rollstuhl

Es gibt sie, die Positivbeispiele zur Darstellung von Rollstuhlfahrern in den Medien. Was auffällt ist, dass es sich dabei oft um Kindersendungen handelt. Das aktuelle Beispiel: Anna und die Haustiere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0N3MkF2ZXJsb1JrIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Anna und die Haustiere ist eine Sendung des Bayrischen Rundfunks (BR), in der Moderatorin Anna Familien besucht und deren Haustiere vorstellt. Kinder sollen sich dadurch eine Vorstellung machen können, wie das Leben mit und die Pflege von einem bestimmten Haustier aussehen kann.

In der Folge „Anna und die Haustiere – Dalmatiner“ besucht die Moderatorin Anja und ihre beiden Dalmatiner. Dass das Frauchen im Rollstuhl sitzt, ist dabei reine Nebensache. Nicht die Behinderung ist das Thema sondern die Dalmatiner. Und die beiden Rüden sind auch keine Assistenzhunde; trotzdem hat Anja ihnen ein paar Tricks beigebracht, mit denen sie ihr den Alltag erleichtern können, z. B. indem sie ihr auf Kommando die Fernbedienung bringen oder das Licht ausmachen.

Anja erzählt auch, dass Dalmatiner keine Hunde für wenig aktive Menschen oder Stubenhocker sind. Deshalb geht sie mit ihren beiden Hunden täglich zwei Stunden Rad fahren. Mit einem Geschirr, das eigens für die Kombination Hund und Handbike angefertigt wurde.